Registerhaltig drucken

Registerhaltigkeit

Registerhaltigkeit ist ein Begriff aus der Typografie. Darunter versteht man den deckungsgleichen Abdruck der Zeilen eines Satzspiegels auf der Vorder- und RĂŒckseite von BĂŒchern, Zeitschriften und Zeitungen. Mit der Funktion Registerhaltigkeit können diese Seiten einfacher gelesen werden, indem verhindert wird, dass graue Schatten durch die Textzeilen hindurchscheinen. Von Zeilenregisterhaltigkeit spricht man auch dann, wenn sich bei Textspalten alle nebeneinanderliegenden Zeilen auf gleicher Höhe befinden.

Wenn Sie einen Absatz, eine Absatzvorlage oder eine Seitenvorlage als registerhaltig definieren, werden die Grundlinien der betroffenen Zeichen an einem vertikalen Seitengitter ausgerichtet. Dabei spielt die SchriftgrĂ¶ĂŸe oder das Vorhandensein einer Grafik keine Rolle. Sie können die Einstellung fĂŒr dieses Gitter auch als eine Seitenvorlagen-Eigenschaft festlegen.

Dokumente registerhaltig drucken

  1. Markieren Sie das gesamte Dokument.

  2. WĂ€hlen Sie Format - Seite - Seite .

  3. WĂ€hlen Sie im Bereich Layouteinstellungen das Markierfeld Registerhaltigkeit aus und klicken Sie auf OK.

Wenn nicht anders angegeben, werden alle AbsÀtze eines Dokuments registerhaltig gedruckt.

Ausschließen von AbsĂ€tzen aus dem registerhaltigen Drucken

  1. FĂŒhren Sie einen der folgenden Schritte durch:

    Markieren Sie alle auszuschließenden AbsĂ€tze. WĂ€hlen Sie dann Format - Absatz... - EinzĂŒge und AbstĂ€nde.

    Öffnen Sie die Formatvorlagen. Rechtsklicken Sie dann auf die auszuschließende Absatzvorlage und wĂ€hlen Sie Ändern.... Klicken Sie im Dialog auf das Register EinzĂŒge und AbstĂ€nde.

  2. Deaktivieren Sie im Bereich Layouteinstellungen das Markierfeld Registerhaltigkeit.

Bitte unterstĂŒtzen Sie uns!