Bedingung

Hier können Sie die Bedingungen zu bedingten Vorlagen definieren.

So greifen Sie auf diesen Befehl zu:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Absatz mit der Formatvorlage Textkörper. Wählen Sie Absatz – Absatzvorlage bearbeiten… – Register: Bedingung.

Wählen Sie Ansicht – Formatvorlagen (). Öffnen Sie das Kontextmenü einer Absatzvorlage und wählen Sie Neu… – Register: Bedingung.


Bei bedingten Vorlagen handelt es sich um Absatzvorlagen, die je nach Kontext unterschiedlich wirken. Beim Definieren einer neuen Vorlage können Sie festlegen, ob die Vorlage "bedingt" sein soll; ein nachträgliches Ändern dieser Eigenschaft ist nicht möglich, wohl aber können Sie die Bedingungen später noch ändern.

Beim Zuweisen der Absatz-Eigenschaften von bedingten Vorlagen geht LibreOffice wie folgt vor (die fett gedruckten Begriffe entsprechen den Titeln der Felder im Dialog): Steht der mit der bedingten Vorlage formatierte Absatz in einem Kontext, mit dem eine Verwendete Vorlage verbunden ist, so wird die Absatzvorlage aus dieser Bedingung angewendet. Wurde mit dem Kontext keine Vorlage verknĂĽpft, so gelten die Attribute, die in der bedingten Vorlage definiert worden sind. Ein Beispiel macht diesen Zusammenhang deutlich:

  1. Öffnen Sie ein leeres Textdokument und schreiben Sie einen kurzen Geschäftsbrief mit Kopfzeile (Format – Seitenvorlage… – Register: Kopfzeile).

  2. Definieren Sie eine neue Absatzvorlage, indem Sie im Kontextmenü der Formatvorlagen den Befehl Neu… wählen und im Dialog Absatzvorlage alle Absatz-Eigenschaften festlegen, die Sie in Ihrem Geschäftsbrief für normale Absätze bevorzugen. Geben Sie dieser Vorlage den Namen "Geschäftsbrief".

  3. Wechseln Sie dann in das Register Bedingung, und markieren Sie das Feld Als bedingte Vorlage, um die neue Absatzvorlage als bedingte Vorlage zu definieren.

  4. Unter Kontext wählen Sie nun den Eintrag Kopfzeile und im Listenfeld Absatzvorlagen die Vorlage, die für die Kopfzeile in Ihrem Geschäftsbrief gelten soll, beispielsweise die vorgegebene Absatzvorlage "Kopfzeile". Natürlich können Sie hier auch eine selbstdefinierte Vorlage anwählen.

  5. Durch einen Doppelklick auf den Eintrag im Listenfeld Absatzvorlagen oder durch einen Klick auf Zuweisen weisen Sie die Vorlage dem Kontext zu.

  6. Schließen Sie den Dialog Absatzvorlagen mit OK, und formatieren Sie alle Absätze Ihres Geschäftsbriefs, einschließlich der Kopfzeile, mit der neuen bedingten Absatzvorlage "Geschäftsbrief". (Wenn Sie in die Kopfzeile klicken, kann es gegebenenfalls nötig sein, sich Alle Vorlagen oder Benutzerdefinierte Vorlagen im Fenster Formatvorlagen anzeigen zu lassen, um die neue Vorlage "Geschäftsbrief" anwenden zu können.)

Sie werden jetzt sehen, dass der Text in der Kopfzeile die Attribute hat, die in der Absatzvorlage "Kopfzeile" definiert wurden, während alle anderen Teile des Dokuments die Attribute haben, die Sie in der (bedingten) Absatzvorlage "Geschäftsbrief" definiert haben.

Tippsymbol

Die Vorlage "Textkörper" wurde als bedingte Vorlage angelegt. Jede Ihrer eigenen Vorlagen, die auf der Vorlage "Textkörper" basieren, kann daher auch als bedingte Vorlage genutzt werden.


Beim Export in Fremdformate (RTF, HTML und so weiter) wird die dem Kontext zugewiesene Absatzvorlage verwendet.

Als bedingte Vorlage

Markieren Sie dieses Feld beim Definieren einer neuen Vorlage, um die neue Vorlage zu einer bedingten Vorlage zu machen.

Kontext

Hier können Sie die in LibreOffice vordefinierten Inhalte sehen, einschließlich Gliederungsebene 1 bis 10, Listenebene 1 bis 10, Tabellenkopf, Tabelleninhalt, Bereich, Rahmen, Fußnote, Kopfzeile und Fußzeile.

Verwendete Vorlagen

Hier erhalten Sie eine Auflistung aller einem Kontext zugewiesenen Absatzvorlagen.

Absatzvorlagen

Im Listenfeld erhalten Sie eine Auflistung aller Absatzvorlagen, die Sie einem Kontext zuordnen können.

Vorlagengruppen

Dies sind die Vorlagenkategorien, die in den Formatvorlagen angezeigt werden können.

Name

Bedeutung

Automatisch

Anzeige der zum aktuellen Kontext passenden Vorlagen.

Alle Vorlagen

Zeigt alle Vorlagen des aktuellen Vorlagentyps.

Verwendete Vorlagen

Zeigt die Formatvorlagen (aus der ausgewählten Kategorie) an, die im aktuellen Dokument verwendet werden.

Benutzervorlagen

Zeigt die vom Benutzer definierten Vorlagen des aktuellen Vorlagentyps.

Zeichenvorlagen

Zeigt die Formatvorlagen fĂĽr Text an.

Kapitelvorlagen

Zeigt die Formatvorlagen fĂĽr Ăśberschriften an.

Listenvorlagen

Zeigt die Formatvorlagen fĂĽr geordnete oder ungeordnete Listen an.

Verzeichnisvorlagen

Zeigt die Formatvorlagen fĂĽr Verzeichnisse an.

Vorlagen Sonderbereiche

Zeigt die Formatvorlagen fĂĽr Kopf- und FuĂźzeilen, FuĂź- und Endnoten, Tabellen und Beschriftungstext an.

HTML-Vorlagen

Zeigt die Vorlagen fĂĽr HTML-Dokumente.

Bedingte Vorlagen

Zeigt die von Ihnen definierten bedingten Vorlagen.

Hierarchisch

Zeigt die Vorlagen der ausgewählten Kategorie in einer hierarchischen Liste an. Um die Vorlagen einer Unterebene anzuzeigen, klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben dem Namen der betreffenden Unterebene.


Aufheben

Klicken Sie hier, um die aktuell markierte Zuweisung von Kontext und verwendeter Vorlage zu lösen.

Zuweisen

Klicken Sie auf Anwenden, um die ausgewählte Absatzvorlage auf den definierten Kontext anzuwenden.

ZurĂĽcksetzen

Setzt Ă„nderungen des aktuellen Registers auf jene zurĂĽck, die beim Ă–ffnen des Dialogs vorlagen.

Bitte unterstĂĽtzen Sie uns!