Formatierungen

Sie können zwischen verschiedenen Optionen für die Formatierung einer LibreOffice Math-Formel wählen. Die Formatierungsoptionen werden im unteren Bereich der Seitenleiste angezeigt. Diese Optionen werden auch im Kontextmenü des Fensters Kommandos aufgelistet.

So greifen Sie auf diesen Befehl zu:

Öffnen Sie das Kontextmenü im Fenster Kommandos – wählen Sie Formatierungen.

Wählen Sie Ansicht – Seitenleiste; in der Seitenleiste wählen Sie aus dem Auswahlmenü Formatierungen aus.


Nachfolgend erhalten Sie eine vollständige Liste aller in LibreOffice Math verfügbaren Formatierungen, wobei nur die mit einem Symbol versehenen über die Seitenleiste (wählen Sie Ansicht – Seitenleiste) oder über das Kontextmenü im Fenster Kommandos eingefügt werden können.

Notizsymbol

Mit "a" ist immer der Platzhalter in Ihrer Formel gemeint, dem Sie die jeweilige Formatierung zuweisen möchten. Sie können statt dessen jedes beliebige Zeichen eingeben.


Die Formatierungen im Einzelnen:

Symbol für Hochstellung links

Hochstellung links

Fügt das Gerüst für einen linken Exponenten mit zwei Platzhaltern ein. Sie können auch <?> lsup{<?>} direkt im Fenster Kommandos eingeben.

Symbol für Hochstellung oben

Hochstellung oben

Fügt das Gerüst für einen Exponenten oberhalb mit zwei Platzhaltern ein. Sie können auch <?> csup{<?>} direkt im Fenster Kommandos eingeben.

Symbol für Hochstellung rechts

Hochstellung rechts

Fügt das Gerüst für einen rechten Exponenten mit zwei Platzhaltern ein. Sie können auch <?>^{<?>} direkt im Fenster Kommandos eingeben, alternativ <?> rsup{<?>} oder <?> sup{<?>}.

Symbol für vertikale Anordnung (zwei Elemente)

vertikale Anordnung (zwei Elemente)

Fügt das Gerüst für zwei gestapelte Variablen (Binom) mit zwei Platzhaltern ein. Sie können auch binom{<?>}{<?>} direkt im Fenster Kommandos eingeben.

Symbol für Zeilenumbruch

Zeilenumbruch

Fügt einen Zeilenumbruch in Ihr Dokument ein. Sie können auch newline direkt im Fenster Kommandos eingeben.

Symbol für Tiefstellung links

Tiefstellung links

Fügt eine Variable mit linkem Index und zwei Platzhaltern ein. Sie können auch <?> lsub{<?>} direkt im Fenster Kommandos eingeben.

Symbol für Tiefstellung unten

Tiefstellung unten

Fügt eine Variable mit einem Index unterhalb und zwei Platzhaltern ein. Sie können auch <?> csub{<?>} direkt im Fenster Kommandos eingeben.

Symbol für Tiefstellung rechts

Tiefstellung rechts

Fügt eine Variable mit rechten Index und zwei Platzhaltern ein. Sie können auch <?>_{<?>} direkt im Fenster Kommandos eingeben. Alternativ können Sie auch <?> rsub{<?>} oder <?> sub{<?>} verwenden.

Symbol für vertikale Anordnung

vertikale Anordnung

Fügt eine vertikale Anordnung mit drei Platzhaltern ein. Sie können auch stack {<?> # <?> # <?>} direkt im Fenster Kommandos eingeben.

Symbol für kleinen Zwischenraum

kleiner Zwischenraum

Fügt ein schmales Leerzeichen zwischen einem Platzhalter und dem nächsten Element ein. Sie können auch ` direkt im Fenster Kommandos eingeben. Allerdings ist es nur sinnvoll, wenn es links oder rechts eines Symbols, einer Variablen, einer Zahl oder eines vollständigen Befehls steht.

Symbol für Ausrichtung links

Ausrichtung links

Fügt den Befehl für eine linksbündige Ausrichtung mit einem Platzhalter ein. Sie können auch alignl <?> direkt im Fenster Kommandos eingeben.

Symbol für Ausrichtung zentriert

Ausrichtung zentriert

Fügt den Befehl für eine zentrierte Ausrichtung mit einem Platzhalter ein. Sie können auch alignc <?> direkt im Fenster Kommandos eingeben.

Symbol für Ausrichtung rechts

Ausrichtung rechts

Fügt den Befehl für eine rechtsbündige Ausrichtung von einem Platzhalter ein. Sie können auch alignr <?> direkt im Fenster Kommandos eingeben.

Symbol für Matrixanordnung

Matrix Anordnung

Mit diesem Symbol fügen Sie eine Matrix mit vier Platzhaltern ein. Sie können auch direkt matrix{<?> # <?> ## <?> # <?>} im Fenster Kommandos eingeben. Die Stellung eines Elementes innerhalb dieses Schemas ist durch ein Doppelkreuz gekennzeichnet, wobei das erste Doppelkreuz die Zeilennummer und das zweite die Spaltennummer angibt, in der das Element steht. Diese Matrix können Sie im Fenster Kommandos in eine beliebige Richtung ausdehnen, indem Sie weitere Zeichen hinzufügen.

Symbol für Zwischenraum

Zwischenraum

Mit diesem Symbol fügen Sie ein Leerzeichen ein. Sie können auch ~ direkt im Fenster Kommandos eingeben. Eine solche Eingabe ist allerdings nur sinnvoll, wenn sich links oder rechts der Tilde ein Symbol, eine Variable, eine Zahl oder ein vollständiger Befehl befindet.

Die Ausrichtung mit den Befehlen alignl, alignc und alignr ist besonders effektiv, wenn Sie

Beachten Sie beim Umgang mit den Anweisungen align, dass diese

So nutzen Sie den Befehl "Matrix" zum Ausrichten

matrix{

alignr sin^2 x + cos^2 x#{}={}#alignl 1 ##

alignr cos^2 x #{}={} #alignl 1 - sin^2 x

}

Links ausrichten

Beginnt eine Zeile oder ein Ausdruck mit Text, wird er standardmäßig links ausgerichtet. Dies können Sie mit jedem der Befehle align ändern. Ein Beispiel ist stack{a+b-c*d # alignr "Text"}, wobei "Text" rechts ausgerichtet ist. Beachten Sie, dass Text stets in Anführungszeichen stehen muss.

Die standardmäßig zentrierten Formeln können links ausgerichtet werden, auch ohne Format – Ausrichtung… zu verwenden. Setzen Sie dafür eine leere Zeichenkette, das heißt die Anführungszeichen, die einen beliebigen Text umgeben "", vor den auszurichtenden Abschnitt der Formel. Beispielsweise führt "" a + b newline "" c + d dazu, dass beide Terme linksbündig anstatt zentriert ausgerichtet werden.

Warnsymbol

Beachten Sie bei einer manuellen Eingabe im Fenster Kommandos, dass bei einigen Formatierungen Leerzeichen für den korrekten Aufbau unerlässlich sind. Besonders gilt dies, wenn Sie statt der Platzhalter Werte eingeben (beispielsweise a lsup{3}).


Klicken Sie auf Klammern und Gruppierungen für weitere Informationen zu Formatierungen in LibreOffice Math.

Das Wissen zu Indizes und Exponenten sowie zur Skalierung hilft Ihnen, Ihre Dokumente optimal zu gestalten.

Bitte unterstützen Sie uns!