Bildschirmpräsentation anzeigen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Bildschirmpräsentation zu starten. Sobald eine Bildschirmpräsentation gestartet wurde, können Sie sie mithilfe der Tastatur oder der Maustasten steuern.

In der Standardeinstellung startet eine Bildschirmpräsentation mit der ersten Folie. Dann durchlaufen Sie manuell alle Folien bis zu letzten Folie. Sie können diese Einstellungen ändern.

Ausführen einer Bildschirmpräsentation

tip

Drücken Sie Esc, um die Bildschirmpräsentation vor ihrem Ende abzubrechen.


Zur Steuerung einer Bildschirmpräsentation stehen weitaus mehr Tasten zur Verfügung. Sie können auch mit der rechten Maustaste klicken, um ein Kontextmenü mit hilfreichen Befehlen aufzurufen.

Anzeigen einer automatischen Bildschirmpräsentation (Kiosk-Modus)

Damit die nächste Folie automatisch aufgerufen wird, müssen Sie jeder Folie einen Folienübergang zuweisen.

  1. Ă–ffnet das Register FolienĂĽbergang in der Seitenleiste.

  2. Im Bereich Folienwechsel klicken Sie auf Nach und geben eine Zeitdauer ein.

  3. Klicken Sie auf Ăśbergang fĂĽr alle Folien ĂĽbernehmen.

tip

Sie können für jede Folie eine andere Zeit für den Übergang zur nächsten Folie einstellen. Mit der Funktion Bildschirmpräsentation mit Zeitnahme können Sie das richtige Timing leicht herausfinden.


Um am Ende der Bildschirmpräsentation zur ersten Folie zurückzukehren, müssen die Bildschirmpräsentation auf eine automatische Wiederholung einstellen.

  1. Wählen Sie Bildschirmpräsentation – Präsentations-Einstellungen…

  2. Im Bereich Präsentationsmodus wählen Sie Schleife und wiederholen nach und geben die Länge der Pause zwischen den Wiederholungen ein.

Ausführen einer Bildschirmpräsentation aus einer Datei

Sie können LibreOffice von einer Befehlsaufforderung starten, indem Sie den Parameter -show und einen Impress-Dateinamen folgen lassen. Um beispielsweise die Datei Dateiname.odp von der Befehlsaufforderung zu starten, geben Sie den folgenden Befehl ein:

soffice -show filename.odp

Hierbei wird davon ausgegangen, das soffice im Programmpfad Ihres Systems enthalten ist, und dass sich die Datei Dateiname.odp im aktuellen Verzeichnis befindet.

Bitte unterstĂĽtzen Sie uns!