Linguistik

Legt die Eigenschaften von Rechtschreibung, Thesaurus und Silbentrennung fest.

So greifen Sie auf diesen Befehl zu:

W├Ąhlen Sie - Spracheinstellungen - Linguistik.


warning

Einige Optionen k├Ânnen nicht zur├╝ckgesetzt werden, sobald sie ver├Ąndert wurden. Entweder setzen Sie die ├änderung manuell zur├╝ck oder Sie klicken auf Abbrechen und ├Âffnen den Dialog Optionen erneut.


Verf├╝gbare Sprachmodule

Zeigt die installierten Sprachmodule.

Ein Sprachmodul kann ein, zwei oder drei Teilmodule enthalten: Rechtschreibung, Silbentrennung und Thesaurus. Jedes Teilmodul kann in einer oder mehreren Sprachen verf├╝gbar sein. Wenn Sie vor den Namen des Moduls klicken, aktivieren Sie alle verf├╝gbaren Teilmodule gleichzeitig. Wenn Sie eine gesetzte Markierung entfernen, deaktivieren Sie alle verf├╝gbaren Teilmodule gleichzeitig. Wenn Sie einzelne Teilmodule aktivieren oder deaktivieren m├Âchten, klicken Sie auf die Schaltfl├Ąche BearbeitenÔÇŽ, um den Dialog Module bearbeiten zu ├Âffnen.

note

Die Konfiguration erlaubt zwei verschiedene Verzeichnisse: Ein Ordner, in dem der Nutzer Schreibrechte hat und einen ohne Schreibrechte des Nutzers. Der Nutzer kann nur die Nutzer-W├Ârterb├╝cher bearbeiten und l├Âschen, die sich in dem schreibbaren Pfad befinden. Andere W├Ârterb├╝cher k├Ânnen nur gelesen werden.


Bearbeiten

Um ein Sprachmodul zu bearbeiten, w├Ąhlen Sie es aus und dr├╝cken Sie Bearbeiten. Der Dialog Module bearbeiten ├Âffnet sich.

Benutzerw├Ârterb├╝cher

Listet die verf├╝gbaren Benutzerw├Ârterb├╝cher auf. Markieren Sie die Benutzerw├Ârterb├╝cher, die Sie f├╝r Rechtschreibung und Silbentrennung verwenden m├Âchten.

Neu

├ľffnet den Dialog Benutzerw├Ârterbuch anlegen, in dem Sie die Einstellungen f├╝r das neue Benutzerw├Ârterbuch festlegen k├Ânnen.

Benutzerw├Ârterbuch anlegen

Im Bereich W├Ârterbuch k├Ânnen Sie ein neues Benutzerw├Ârterbuch oder Ausnahmew├Ârterbuch benennen und die Sprache festlegen.

Name

Legt den Namen des neuen Benutzerw├Ârterbuchs fest. Die Dateierweiterung "*.DIC" wird automatisch hinzugef├╝gt.

Sprache

Durch Angabe einer Sprache beschr├Ąnken Sie den Einsatz des Benutzerw├Ârterbuchs. W├Ąhlen Sie Alle, wird das Benutzerw├Ârterbuch unabh├Ąngig von der aktuellen Sprache verwendet.

Ausnahme (-)

Legt die in Ihren Dokumenten zu vermeidenden W├Ârter fest. So k├Ânnen Sie ein Benutzerw├Ârterbuch erstellen, das alle zu vermeidenden W├Ârter enth├Ąlt. Wenn dieses Ausnahme-Benutzerw├Ârterbuch aktiviert ist, erhalten Sie bei der Rechtschreibpr├╝fung bei allen W├Ârtern, die vermieden werden sollen, einen entsprechenden Hinweis.

Bearbeiten

├ľffnet den Dialog Benutzerw├Ârterbuch bearbeiten, in dem Sie Ihr Benutzerw├Ârterbuch erweitern oder vorhandene Eintr├Ąge ver├Ąndern k├Ânnen.

Im Dialog Benutzerw├Ârterbuch bearbeiten geben Sie neue Begriffe ein oder bearbeiten vorhandene Eintr├Ąge. Bearbeiten Sie ein Ausnahmew├Ârterbuch, ist der Dialog um die M├Âglichkeit erweitert, f├╝r ein Wort eine Ausnahme zu definieren. Bei einer Pr├╝fung der Rechtschreibung wird dann diese Ausnahme als Vorschlag aufgef├╝hrt.

Bei der Bearbeitung eines W├Ârterbuchs wird ├╝berpr├╝ft, welchen Status die Datei hat. Ist sie beispielsweise schreibgesch├╝tzt, l├Ąsst sie sich nicht ver├Ąndern. Die Schaltfl├Ąchen Neu und L├Âschen sind dann ausgeschaltet.

Buch

Hier legen Sie das Buch fest, das bearbeitet werden soll.

IgnoreAllList [Alle] beinhaltet alle W├Ârter, die w├Ąhrend der Rechtschreibpr├╝fung mit dem Befehl Ignorieren ausgezeichnet wurden. Diese Liste ist nur f├╝r die Dauer der aktuellen Rechtschreibpr├╝fung g├╝ltig.

note

Der Eintrag IgnoreAllList ist nicht abw├Ąhlbar und kann nicht gel├Âscht werden. Nur die als Inhalt aufgenommenen W├Ârter k├Ânnen gel├Âscht werden. Automatisch geschieht dies bei jedem Beenden des LibreOffice.


Sprache

Weist dem gegenw├Ąrtigen Benutzerw├Ârterbuch eine neue Sprache zu.

Wort

Sie k├Ânnen W├Ârter eingeben, die in das W├Ârterbuch aufgenommen werden sollen. In der Liste darunter wird der Inhalt des aktuellen Benutzerw├Ârterbuchs angezeigt. Ein Wort, das Sie in der Liste ausw├Ąhlen, wird in das Textfeld ├╝bertragen. W├Ârter, an die Sie ein Gleichheitszeichen (=) anh├Ąngen, beispielsweise "AutoEingabe=", werden weder automatisch getrennt noch zur Silbentrennung vorgeschlagen. Wenn Sie "Auto=Eingabe" eingeben, wird das Wort an dieser Stelle getrennt oder zur Silbentrennung vorgeschlagen, und zwar nur an der Stelle, an der Sie das Zeichen = eingef├╝gt haben.

Sie k├Ânnen [] anstatt des Zeichens = zum Festlegen von Zeichen├Ąnderungen vor dem Trennzeichen festlegen. M├Âgliche Zeichen├Ąnderungen sind: (1) Einf├╝gen eines zus├Ątzlichen Zeichen; zum Beispiel ergibt tug[g]gumi die korrekte Silbentrennung ÔÇ×tugg- gummiÔÇť des schwedischen Worts ÔÇ×tuggummiÔÇť. (2) Entfernen eines Zeichens (werden mit einem Punkt gekennzeichnet); zum Beispiel ergibt paral┬Ě[1]lel in der korrekten Silbentrennung ÔÇ×para- lelÔÇť des katalanischen Worts ÔÇ×paral┬ĚlelÔÇť, also die Entfernung eines Zeichens vor dem Umbruch. (3) Ersetzen von Zeichen durch andere Zeichen; zum Beispiel ergibt cafee[2├ę]tje die korrekte Silbentrennung ÔÇ×caf├ę- tjeÔÇť des niederl├Ąndischen Worts ÔÇ×cafeetjeÔÇť, also die Ersetzung von zwei Zeichen vor dem Umbruch und durch ein anderes Zeichen.

Ersetzen durch oder Grammatik nach

Dieses Eingabefeld steht nur zur Verf├╝gung, wenn Sie ein Ausnahme-W├Ârterbuch oder ein sprachabh├Ąngiges Benutzerw├Ârterbuch bearbeiten. In Ausnahme-W├Ârterb├╝chern zeigt das Feld den alternativen Vorschlag f├╝r das aktuelle Wort im Textfeld "Wort" an. In sprachabh├Ąngigen Benutzerw├Ârterb├╝chern enth├Ąlt das Feld ein bekanntes Stammwort, das als Modell f├╝r das Anf├╝gen an das neue Wort oder dessen Verwendung in zusammengesetzten W├Ârtern steht. Zum Beispiel wird in einem deutschen W├Ârterbuch f├╝r das Wort "Litschi" mit dem Modellwort "Gummi" auch "Litschis", "Litschibaum", "Litschifrucht" und so weiter erkannt.

Neu

Nimmt das Wort im Textfeld Wort in das aktuelle Benutzerw├Ârterbuch auf. Bei der Arbeit mit Ausnahmew├Ârterb├╝chern wird auch das Wort im Feld Vorschl├Ąge aufgenommen.

Optionen

Dient zum Festlegen der Optionen f├╝r Rechtschreibpr├╝fung und Silbentrennung.

Bearbeiten

Um einen Wert zu ├Ąndern, w├Ąhlen Sie den Eintrag aus und klicken auf Bearbeiten. Es wird ein Dialog f├╝r die Eingabe neuer Werte ge├Âffnet.

Gro├čgeschriebene W├Ârter pr├╝fen

Bewirkt, dass W├Ârter in Gro├čbuchstaben gepr├╝ft werden.

W├Ârter mit Ziffern pr├╝fen.

Bewirkt, dass W├Ârter, die Zahlen und Buchstaben enthalten, gepr├╝ft werden.

Sonderbereiche pr├╝fen

Legt fest, ob bestimmte Bereiche, wie beispielsweise Text in Zeichnungselementen, von der Rechtschreibpr├╝fung ber├╝cksichtigt werden sollen.

Automatische Pr├╝fung

F├╝hrt eine automatische Rechtschreibpr├╝fung w├Ąhrend der Texteingabe durch und unterstreicht etwaige Fehler.

Rechtschreibfehler werden im Dokument rot unterstrichen. Wenn Sie den Mauszeiger auf ein so markiertes Wort setzen, k├Ânnen Sie das Kontextmen├╝ ├Âffnen und eine Liste der Korrekturvorschl├Ąge anzeigen. W├Ąhlen Sie einen Vorschlag aus, um das Wort zu ersetzen. Sollten Sie in diesem Dokument denselben Fehler wiederholen, wird er erneut als Fehler gekennzeichnet.

Um das Wortpaar in die Ersetzungstabelle der AutoKorrektur zu ├╝bernehmen, ├Âffnen Sie das Kontextmen├╝ der automatischen Korrektur und w├Ąhlen Immer korrigieren in. Treffen Sie Ihre Auswahl im Untermen├╝. Das Wort wird ersetzt und gleichzeitig wird das Wortpaar in die Ersetzungstabelle ├╝bernommen.

Minimale Wortl├Ąnge f├╝r Silbentrennung

Legt die Mindestanzahl der erforderlichen Zeichen f├╝r die automatisch anzuwendende Silbentrennung fest.

Zeichen vor den Zeilenumbruch

Legt fest, wie viele Buchstaben bei der Silbentrennung eines Worts am Ende der Zeile mindestens zur├╝ckbleiben m├╝ssen.

Zeichen nach dem Zeilenumbruch

Legt fest, wie viele Buchstaben bei der Silbentrennung eines Worts am Anfang der n├Ąchsten Zeile mindestens stehen m├╝ssen.

Trennen ohne Nachfrage

Bewirkt, dass Sie in keinem Fall zur manuellen Silbentrennung aufgefordert werden. Wenn dieses K├Ąstchen nicht markiert ist, werden Sie bei unbekannten W├Ârtern zur Vorgabe der Silbentrennung aufgefordert.

Sonderbereiche trennen

Bewirkt, dass die Silbentrennung auch in Fu├čnoten, Kopf- und Fu├čzeilen erfolgt.

warning

Einige Optionen k├Ânnen nicht zur├╝ckgesetzt werden, sobald sie ver├Ąndert wurden. Entweder setzen Sie die ├änderung manuell zur├╝ck oder Sie klicken auf Abbrechen und ├Âffnen den Dialog Optionen erneut.


Bitte unterst├╝tzen Sie uns!