Java-Unterstützung

LibreOffice unterstützt die Java-Plattform zur Ausführung von Anwendungen und Komponenten, die auf der JavaBeans-Architektur basieren.

Um die Unterstützung der Java-Plattform durch LibreOffice zu aktivieren, müssen Sie die Java-2-Laufzeitumgebungssoftware installieren. Bei der Installation von LibreOffice wurde Ihnen automatisch die Option angeboten, diese Dateien zu installieren, falls sie noch nicht installiert waren. Falls nötig, können Sie die Dateien auch jetzt installieren.

Um Java-Anwendungen ausführen zu können, muss die Java-Unterstützung in LibreOffice aktiviert werden.

Notizsymbol

Bevor Sie einen JDBC-Treiber nutzen können, müssen Sie dessen Klassenpfad hinzufügen. Wählen Sie - LibreOffice - Erweitert und klicken Sie auf die Schaltfläche Klassenpfad… . Nachdem Sie die Pfadinformation eingetragen haben, starten Sie LibreOffice neu.


Notizsymbol

Ihre Änderungen unter - LibreOffice - Erweitert werden genutzt, wenn die Java Virtual Machine (JVM, eine virtuelle Machine für die Java-Plattform) schon gestartet wurde. Nach Änderungen am Class-Pfad müssen Sie LibreOffice neu starten. Dasselbe gilt für Änderungen unter - Internet - Proxy. Nur die beiden Einträge "HTTP-Proxy" und "FTP-Proxy" sowie die zugehörigen Ports benötigen keinen Neustart – diese werden aktiviert, wenn Sie auf OK klicken.


Bitte unterstützen Sie uns!