Besondere Einstellungen

Legt fest, wie Sie mit Daten in einer Datenbank arbeiten.

So greifen Sie auf diesen Befehl zu:

W├Ąhlen Sie in einem Datenbank-Fenster Bearbeiten - Datenbank - Erweiterte Einstellungen....


Die Verf├╝gbarkeit der folgenden Steuerelemente h├Ąngt vom Datenbanktyp ab:

SQL92 Namensbeschr├Ąnkung verwenden

L├Ąsst in Bezeichnungen f├╝r Datenquellen nur Zeichen zu, die zur Namenskonvention SQL92 konform sind. Alle anderen Zeichen werden zur├╝ckgewiesen. Jeder Name darf nur mit einem Kleinbuchstaben, Gro├čbuchstaben oder einem Unterstrich ( _ ) beginnen. Die ├╝brigen Zeichen d├╝rfen nur Buchstaben, Zahlen und Unterstriche aus dem ASCII-Zeichensatz sein.

Schl├╝sselwort AS vor Tabellen-Alias-Namen verwenden

Einige Datenbanken benutzen das Schl├╝sselwort "AS" zwischen einem Namen und seinem Alias, wohingegen andere Datenbanken ein Leerzeichen verwenden. Aktivieren Sie diese Option, um AS vor dem Alias einzuf├╝gen.

Textzeilen mit CR+LF beenden

W├Ąhlen Sie diese Option, um das Codepaar CR+LF (Wagenr├╝cklauf+Zeilenvorschub) zum Beenden jeder Textzeile zu verwenden (die bevorzugte Einstellung f├╝r DOS und Windows Betriebssysteme).

Den Alias Namen von Tabellen im SELECT Ausdruck anh├Ąngen

H├Ąngt in SELECT Ausdr├╝cken einen Tabellen-Aliasnamen an.

F├╝r Outer Joins die Syntax '{OJ }' verwenden

Verwendet f├╝r Outer Joins Escape-Sequenzen. Die Syntax f├╝r diese Escape-Sequenz ist {oj outer-join}.

Beispiel:

select Artikel.* from {oj Artikel LEFT OUTER JOIN Bestellungen ON Artikel.Nr=Bestellungen.ANR}

Die Rechte vom Datenbank Treiber ignorieren

Ignoriert die vom Datenbanktreiber zur Verf├╝gung gestellten Zugriffsrechte.

Benannte Parameter durch ? ersetzen

Ersetzt benannte Parameter in einer Datenquelle durch ein Fragezeichen (?).

Versionsspalten anzeigen (wenn verf├╝gbar)

Einige Datenbanken weisen Feldern zum Verfolgen von ├änderungen an Datens├Ątzen Versionsnummern zu. Die Versionsnummer eines Felds wird immer dann um eins hochgez├Ąhlt, wenn der Inhalt dieses Felds ge├Ąndert wird. Zeigt die interne Versionsnummer des Datensatzes in der Datenbanktabelle an.

Den Katalognamen in SELECT-Befehlen verwenden

Verwendet die aktuelle Datenquelle des Katalogs. Diese Option ist hilfreich, wenn die ODBC-Datenquelle ein Datenbankserver ist. W├Ąhlen Sie diese Option nicht, falls die ODBC-Datenquelle ein dBase-Treiber ist.

Den Schemanamen in SELECT-Befehlen verwenden

Erm├Âglicht die Verwendung von Schemanamen in SELECT-Befehlen.

Index mit ASC- oder DESC-Befehl erstellen

Erstellt einen Index mit ASC- oder DESC-Befehlen.

Vergleich von Wahrheitswerten

W├Ąhlen Sie die gew├╝nschte Methode f├╝r Wahrheitswertvergleiche aus.

Formulardateneingabepr├╝fungen f├╝r Pflichtfelder

Wenn Sie in einem Formular einen neuen Datensatz einf├╝gen oder einen existierenden Datensatz ab├Ąndern und ein Feld leer lassen, das an eine Datenbankspalte gebunden ist, die eine Eingabe erfordert, werden Sie eine Nachricht erhalten, die das leere Feld beanstandet.

Falls dieses Steuerelement nicht aktiviert ist, werden die Formulare der aktuellen Datenbank nicht auf Pflichtfelder ├╝berpr├╝ft.

Das Steuerelement ist f├╝r alle Datenquellenarten verf├╝gbar, die schreibenden Zugriff auf ihre Daten unterst├╝tzen. Das Steuerelement existiert nicht f├╝r Tabellendokumente, Text, CSV und die verschiedenen nur lesbaren Adressb├╝cher.

Ignoriert die W├Ąhrungsfeld-Informationen

Nur f├╝r Oracle JDBC Verbindungen. Wenn eingeschaltet, wird keine Spalte als W├Ąhrungsfeld betrachtet. Der Feldtyp, der von der Datenbank zur├╝ckgegeben wird, wird ignoriert.

Benutzt ODBC konforme Datum/Zeit Ausdr├╝cke

Benutzt Ausdr├╝cke vom Typ Datum/Zeit, die zum ODBC-Standard konform sind.

Unterst├╝tzt Prim├Ąrschl├╝ssel

Aktivieren, um Base nicht ├╝berpr├╝fen zu lassen, ob die Datenbank einen Prim├Ąrschl├╝ssel unterst├╝tzt.

Bei der Verbindung zu einer Datenbank, die eine ├╝bliche Schnittstelle wie ODBC, JDBC oder ADO verwendet, besitzt Base derzeit Pr├╝fverfahren, um festzustellen, ob die Datenbank einen Prim├Ąrschl├╝ssel unterst├╝tzt. Keine dieser Schnittstellen bietet eine geeignete Unterst├╝tzung, um diese Information zu erhalten.

Die Pr├╝fung schl├Ągt gelegentlich fehl. Dieses 3-fach Kontrollk├Ąstchen ist standardm├Ą├čig im unbestimmten Zustand, in welchem es die Pr├╝fung durchf├╝hrt. Wenn das Kontrollk├Ąstchen aktiviert ist, wird ein Prim├Ąrschl├╝ssel unterst├╝tzt. Wenn das Kontrollk├Ąstchen deaktiviert ist, wird kein Prim├Ąrschl├╝ssel unterst├╝tzt.

Beachten Sie, dass diese Option die Pr├╝fung au├čer Kraft setzt. Wenn Sie das Kontrollk├Ąstchen f├╝r eine Datenbank aktivieren, die keinen Prim├Ąrschl├╝ssel besitzt, werden Sie einige Fehlermeldungen erhalten.

Bitte unterst├╝tzen Sie uns!