Diagrammtyp "XY (Streudiagramm)"

Auf der ersten Seite des Diagramm-Assistenten können Sie den Diagrammtyp wählen.

So greifen Sie auf diesen Befehl zu:

Wählen Sie Einfügen – Diagramm….

Icon

Diagramm einfĂĽgen


XY (Streudiagramm)

Ein einfaches XY-Diagramm basiert auf einer Datenreihe bestehend aus einem Namen, einer Liste von X-Werten und einer Liste von Y-Werten. Jedes Wertepaar (X|Y) wird als Punkt in einem Koordinatensystem angezeigt. Der Name der Datenreihe bezieht sich auf die Y-Werte und wird in der Legende angezeigt.

Wählen Sie für die folgenden Beispielaufgaben ein XY-Diagramm:

  1. Skaliert die X-Achse

  2. Erzeugt eine Parameterkurve, zum Beispiel eine Spirale

  3. Zeichnet den Graph einer Funktion

  4. Statistische Zuordnung quantitativer Variablen

Ein XY-Diagramm kann mehrere Datenreihen enthalten.

XY-Diagrammvarianten

Eine XY-Diagrammvariante können Sie auf der ersten Seite des Diagramm-Assistenten auswählen. Wenn sich das Diagramm im Bearbeitungsmodus befindet, können Sie auch Format – Diagrammtyp… wählen.

Das Diagramm wird anhand der Standard-Einstellungen erstellt. Das Aussehen des fertigen Diagramms können Sie ändern, indem Sie seine Eigenschaften bearbeiten. Die Linienstile und Symbole können Sie im Register Linie des Dialogs Eigenschaften der Datenreihe ändern.

Doppelklicken Sie auf irgendeinen Datenpunkt, um den Dialog Datenserien zu öffnen. In diesem Dialog können Sie viele Eigenschaften der Datenserie ändern.

Für 2D Diagramme können Sie Einfügen – Y-Fehlerbalken… verwenden, um die Fehlerbalken anzuzeigen.

Sie können die Anzeige der Mittelwert- und Trendlinien durch den Gebrauch der Befehle unter Einfügen aktivieren.

Nur Punkte

Jeder Datenpunkt wird mit einem Symbol angezeigt. LibreOffice nutzt Standardsymbole mit verschiedenen Formen und Farben für die unterschiedlichen Datenreihen. Die Standardfarben werden in – Diagramme – Standardfarben festgelegt.

Nur Linien

Bei dieser Variante werden gerade Linien von einem Datenpunkt zum nächsten gezeichnet. Die Datenpunkte werden nicht in Form von Symbolen dargestellt.

Die Zeichnungsreihenfolge entspricht der Reihenfolge in der Datenreihe. Markieren Sie Nach X-Werten sortieren, wenn die Linien in der Reihenfolge der X-Werte gezeichnet werden sollen. Diese Sortieroption wirkt sich nur auf das Diagramm, nicht auf die Daten in der Tabelle aus.

Punkte und Linien

Bei diesen Varianten werden Punkte und Linien gleichzeitig angezeigt.

3D-Linien

Die Linien werden wie Bänder dargestellt. Die Datenpunkte werden nicht in Form von Symbolen dargestellt. Wählen Sie im fertigen Diagramm 3D-Ansicht, um Eigenschaften wie die Beleuchtung und den Blickwinkel festzulegen.

Linien glätten

Wählen Sie Kurve aus dem Dropdown-Feld Linientyp, um Kurven anstatt gerader Liniensegmente zu zeichnen.

Klicken Sie auf Eigenschaften, um die Einzelheiten der Kurven einzustellen.

Beim kubischen Spline werden die Stützpunkte mit Polynomen dritter Ordnung interpoliert. Die Übergänge zwischen den Polynomstücken sind glatt mit gleicher Steigung und Krümmung.

Die Auflösung bestimmt, wie viele Liniensegmente berechnet werden, um ein Polynomstück zwischen zwei Stützpunkten zu zeichnen. Klicken Sie auf einen beliebigen Stützpunkt, um die Punkte dazwischen anzuzeigen.

B-Spline verwendet eine parametrische, interpolierende B-Spline-Kurve. Diese Kurven werden stĂĽckweise aus Polynomen gebaut. Der Grad der Polynome setzt den Grad dieser Polynome.

Stufenlinien

Wählen Sie Stufen aus dem Dropdown-Feld Linientyp, um Linien zu zeichnen, welche von Punkt zu Punkt anstatt gerade steigen.

Klicken Sie auf Eigenschaften, um die Einzelheiten der Kurven einzustellen.

Es gibt 4 unterschiedliche Stufenarten:

Bitte unterstĂĽtzen Sie uns!