Optionen

Verwenden Sie diesen Dialog, um einige Optionen festzulegen, die für bestimmte Diagrammtypen verfügbar sind. Die Inhalte des Dialogs Optionen variieren mit dem Diagrammtyp.

So greifen Sie auf diesen Befehl zu:

Wählen Sie Format - Auswahl formatieren... - Register: Optionen (Diagramme).


Datenreihe ausrichten an:

In dem Bereich können Sie zwischen zwei Skalierungen der Y-Achse wählen. Die Achsen sind nur getrennt skalierbar und mit Attributen zu versehen.

Primärer Y-Achse

Standardmäßig ist diese Option aktiv. Alle Datenreihen werden an der primären Y-Achse ausgerichtet.

Sekundärer Y-Achse

Ändert die Skalierung der Y-Achse. Diese Achse ist nur dann sichtbar, wenn ihr mindestens eine Datenreihe zugeordnet wurde und die Achsenansicht aktiv ist.

Einstellungen

In diesem Bereich legen Sie die Einstellungen für ein Balkendiagramm fest. Etwaige Änderungen wirken sich nicht nur auf die ausgewählten Daten, sondern auf sämtliche Datenreihen des Diagramms aus.

Abstand

Legt den Abstand zwischen den Spalten in Prozent fest. Der maximal zulässige Abstand beträgt 600 %.

Überlappend

Legt die notwendigen Einstellungen für überlappende Datenreihen fest. Sie können einen Wert zwischen -100 % und +100 % wählen.

Verbindungslinien

Im Fall von gestapelten und prozentualen Säulendiagrammen markieren Sie dieses Markierfeld, um die zusammengehörigen Säulenebenen mit Linien zu verbinden.

Balken nebeneinander darstellen

Falls zwei Achsen in einem Balkendiagramm angezeigt werden und einige Datenreihen zur ersten Achse hinzugefügt wurden, während ein paar andere Datenreihen zur zweiten Achse hinzugefügt wurden, dann werden beide Sätze der Datenreihen angezeigt, unabhängig davon, ob sie sich gegenseitig überlappen.

Als ein Resultat sind Balken, die zur ersten y-Achse hinzugefügt werden, teilweise oder komplett durch die Balken versteckt, die zur zweiten y-Achse hinzugefügt werden. Um dies zu vermeiden, aktivieren Sie die Option, um Balken nebeneinander darzustellen. Die Balken aus unterschiedlichen Datenreihen werden so angezeigt, als ob sie nur zu einer Achse hinzugefügt wurden.

Ausrichtung im Uhrzeigersinn

Verfügbar für Kreis- und Ringdiagramme. Die Standardrichtung, in welche die Stücke eines Kreisdiagramms angeordnet sind, ist entgegen dem Uhrzeigersinn. Aktivieren Sie das Markierfeld Ausrichtung im Uhrzeigersinn, um die Stücke in die entgegengesetzte Richtung zu ziehen.

Startpunkt

Ziehen Sie den schmalen Punkt entlang des Kreises oder klicken Sie auf eine Position auf dem Kreis, um den Startwinkel eines Kreis- oder Ringdiagramms zu setzen. Der Startwinkel ist der mathematische Winkel, bei welchem das erste Segment gezeichnet wird. Der Wert von 90 Grad zeichnet das erste Segment an der 12 Uhr-Position. Ein Wert von 0 Grad startet an der 3 Uhr-Position.

Notizsymbol

In 3D-Kreis- und Ringdiagrammen, die mit älteren Versionen der Software erstellt wurden, ist der Startpunkt 0 Grad statt 90 Grad. Für alte und neue 2D-Diagramme ist der Standardstartpunkt 90 Grad.


Notizsymbol

Wenn Sie den Startpunkt oder die Richtung ändern, zeigen nur die aktuellen Versionen der Software die geänderten Werte an. Ältere Versionen der Software zeigen das gleiche Dokument mit den Standardwerten an: Immer entgegen dem Uhrzeigersinn und einen Startwert von 90 Grad (2D-Kreisdiagramme) oder 0 Grad (3D-Kreisdiagramme).


Grad

Geben Sie den Startpunkt zwischen 0 und 359 Grad ein. Sie können auch auf die Pfeile klicken, um den angezeigten Wert zu ändern.

Fehlende Werte darstellen

Es kommt vor, dass einzelne Werte in einer Datenreihe nicht vorhanden sind. Sie können festlegen, wie diese Werte dargestellt werden sollen. Diese Optionen stehen nur bei bestimmten Diagrammtypen zur Verfügung.

Lücke lassen

Bei fehlenden Werten werden keine Daten angezeigt. Dies ist die Voreinstellung für die Diagrammtypen Säulen, Balken, Linien und Netz.

Null annehmen

Bei fehlenden Werten wird der y-Wert auf Null gesetzt. Dies ist die Voreinstellung für den Diagrammtyp Flächen.

Linie fortsetzen

Bei fehlenden Werten werden die Nachbarwerte interpoliert. Dies ist die Voreinstellung für den Diagrammtyp XY.

Werte ausgeblendeter Zellen einbeziehen

Aktivieren Sie diese Option, um auch Werte aus ausgeblendeten Zellen darzustellen, wenn diese in dem Bereich, auf den sich das Diagramm bezieht, liegen.

Legendeneintrag ausblenden

Legendeneintrag für die ausgewählte Datenreihe oder den ausgewählten Datenpunkt nicht anzeigen.

Bitte unterstützen Sie uns!