Beispiel

Betrachten Sie folgende Tabelle

A

B

C

1

Produktname

Absatz

Einnahmen

2

Buntstift

20

65

3

Stift

35

85

4

Schulbuch

20

190

5

Buch

17

180

6

Buntstift-Set

nicht

nicht


warning

In allen unten stehenden Beispielen enthält der Bereich für die Berechnung der Summe die Zeile 6, diese wird aber ignoriert, da sie Text enthält.


Funktionsbereich; Bereich 1; Kriterium 1 [; Bereich 2; Kriterium 2] [; … [; Bereich 127; Kriterium 127]]

note

Die logische Beziehung zwischen Bedingungen kann als logisches UND (Konjunktion) definiert werden. In anderen Worten, wenn und nur wenn alle angegebenen Bedingungen zutreffen, wird ein Wert von der zugehörigen Zelle aus dem angegebenen Funktionsbereich in der Berechnung berücksichtigt.


Funktionsbereich und Bereich 1, Bereich 2, ... müssen alle dieselbe Größe haben, andernfalls gibt die Funktion den Fehlerwert Err:502 - ungültiges Argument - zurück.

Bereich 1 – erforderliches Argument. Ist ein Zellbereich, ein Name eines Bereichs oder eine Spalten-/Zeilenbeschriftung, welche(r) die Werte enthält, die bei erfüllter Bedingung gezählt werden sollen.

Kriterium 1 – erforderlich. Ein Zeichenkettenausdruck, der eine logische Bedingung oder einen Bezug zu seinem solchen Zeichenkettenausdruck enthält. Der Ausdruck kann Text, Zahlen, reguläre Ausdrücke oder Platzhalter enthalten (wenn in den Berechnungsoptionen aktiviert).

Bereich 2 – optional. Für Bereich 2 und folgende gilt dasselbe wie für Bereich 1.

Bedingung 2 – optional. Bedingung 2 und folgende meinen dasselbe wie Bedingung 1.

Die Funktion kann bis zu 255 Argumente verarbeiten, bedeutet, dass Sie 127 Bereiche und Bedingungen angeben können.

Wenn die Zelle WAHR enthält, wird sie wie 1 behandelt, wenn FALSCH, wie 0 (Null).

Bitte unterstützen Sie uns!