Funktion

√Ėffnet das Fenster Funktions-Assistent, das Sie beim interaktiven Erstellen von Formeln unterst√ľtzt.

W√§hlen Sie vor dem Starten des Assistenten die Zelle oder den Zellbereich in der aktuellen Tabelle aus, wo die Formel eingef√ľgt werden soll.

So greifen Sie auf diesen Befehl zu:

W√§hlen Sie Einf√ľgen ‚Äď Funktion‚Ķ.

+F2

Klicken Sie in der Formelleiste auf

Symbol

Funktions-Assistent


note

Von der OASIS-Webseite können Sie die vollständige ODFF (OpenDocument Format Formula)-Spezifikation herunterladen.


Der Funktions-Assistent umfasst zwei Register: Funktionen zum Erstellen von Formeln und Struktur zum Pr√ľfen der Formelstruktur.

Register Funktionen

Suchen

Sucht nach einem Teil des Funktionsnamens.

Kategorie

Zeigt eine Liste aller Funktionskategorien. Wählen Sie eine Kategorie aus, um deren Funktionen im Listenfeld unten einzublenden. Wählen Sie "Alle" aus, wenn Sie unabhängig von der Kategorie sämtliche Funktionen in alphabetischer Reihenfolge sehen möchten. Mit "Zuletzt verwendet" werden die Funktionen aufgelistet, die Sie zuletzt in Ihren Dokumenten eingesetzt haben.

Sie können die komplette Liste der Kategorien und Funktionen durchsuchen.

Funktion

Zeigt die Funktionen der ausgewählten Kategorie an. Zum Auswählen einer Funktion doppelklicken Sie darauf. Mit einem einfachen Klick rufen Sie eine Kurzbeschreibung der jeweiligen Funktion auf.

Matrix

Bestimmt, dass die ausgew√§hlte Funktion als Matrixformel in den ausgew√§hlten Zellbereich eingef√ľgt wird. Matrixformeln operieren mit mehreren Zellen. Die Formel ist nicht als Kopie, sondern als eine von allen Matrixzellen gemeinsam genutzte Formel in jeder Zelle der Matrix enthalten.

Die Option Matrix ist identisch zum Befehl unter +Umschalt+Eingabetaste zum Eingeben und Best√§tigen von Formeln in Tabellen. Die Formel wird als eine Matrixformel eingef√ľgt, erkennbar an den zwei geschweiften Klammern. { }.

note

128 auf 128 Zellen darf als Gr√∂√üe f√ľr einen Matrizenbereich nicht √ľberschritten werden.


Argumenteingabefelder

Wenn Sie auf eine Funktion doppelklicken, werden auf der rechten Seite im Dialog die Argumenteingabefelder eingeblendet. Soll ein Zellbezug als Argument verwendet werden, klicken Sie entweder direkt in die Zelle oder w√§hlen den gew√ľnschten Bereich durch Ziehen mit gedr√ľckter Maustaste aus. Sie k√∂nnen numerische oder andere Werte oder Bez√ľge auch direkt in die entsprechenden Felder im Dialog eingeben. Achten Sie bei der Eingabe von Datumsangaben auf das richtige Format. Klicken Sie auf OK, um das Ergebnis in das Tabellendokument einzuf√ľgen.

Verkleinern / Vergrößern

Klicken Sie auf das Symbol Verkleinern, um den Dialog auf die Größe des Eingabefelds zu verkleinern. So lässt sich der benötigte Bezug in der Tabelle leichter auswählen. Das Symbol wird automatisch zum Symbol Vergrößern. Klicken Sie darauf, um die Originalgröße des Dialogs wiederherzustellen.

Das Verkleinern des Dialogs erfolgt automatisch, wenn Sie in der Tabelle die Maustaste dr√ľcken und einen Bereich aufziehen. Sobald Sie die Maustaste loslassen, wird der Dialog wieder in ganzer Gr√∂√üe gezeigt, und der mit der Maus definierte Bereichsbezug wird im Dokument durch einen blauen Rahmen hervorgehoben.

Symbol

Verkleinern

Symbol

Vergrößern

Teilergebnis

Sobald Sie Argumente in die Funktion eingeben, wird die Berechnung ausgef√ľhrt. Diese Vorschau informiert Sie dar√ľber, ob die Berechnung der Funktion mit den eingegebenen Argumenten durchgef√ľhrt werden kann. F√ľhren die Argumente zu einem Fehler, so erhalten Sie hier den entsprechenden Fehlercode angezeigt.

An fett geschriebenen Namen erkennen Sie die obligatorischen Argumente.

f(x) (abhängig von der gewählten Funktion)

Gestattet Ihnen den Zugriff auf eine untergeordnete Ebene des Funktions-Assistenten, auf der anstelle von Werten oder Bez√ľgen verschachtelte Funktionen erstellt, also Funktionen in Funktionen eingegeben werden k√∂nnen.

Argument/Parameter/Zellbezug (abhängig von der gewählten Funktion)

Die Anzahl der Textfelder hängt von der Funktion ab. Argumente können Sie direkt in die Argumentfelder eingeben oder Sie klicken in eine Zelle der Tabelle.

Ergebnis

Zeigt das Ergebnis der Berechnung oder eine Fehlermeldung an.

Formel

Zeigt die erstellte Formel an. Geben Sie die Formel entweder direkt ein oder erstellen Sie eine mithilfe des Funktions-Assistenten.

Zur√ľck

Springt um eine Formelkomponente zur√ľck. Dabei wird die jeweilige Komponente hervorgehoben.

tip

Eine einzelne Funktion in einer aus mehreren Funktionen bestehenden komplexen Formel wählen Sie aus, indem Sie auf diese Funktion im Formelfenster doppelklicken.


Weiter

Springt im Formelfenster um eine Formelkomponente vorwärts. Mit dieser Schaltfläche können Sie der Formel auch Funktionen zuweisen. Wenn Sie eine Funktion auswählen und auf die Schaltfläche Weiter klicken, wird die Auswahl im Formelfenster angezeigt.

tip

Sie k√∂nnen eine Funktion aus dem Auswahlfenster auch durch einen doppelten Mausklick √ľbernehmen.


Ende

Beendet den Funktions-Assistenten und √ľbertr√§gt die Formel in die ausgew√§hlten Zellen.

Abbrechen

Schlie√üt den Dialog, ohne die Formel zu √ľbernehmen.

Register Struktur

Auf dieser Seite sehen Sie die Struktur der Funktionen.

note

Wenn Sie den Funktions-Assistenten aufrufen, während sich der Zellcursor in einer Zelle mit einer Funktion befindet, wird das Register Struktur geöffnet, in dem der Aufbau der aktuellen Formel angezeigt wird.


Struktur

Zeigt eine hierarchische Darstellung der aktuellen Funktion an. Sie können die Argumente durch Klicken auf das Plus- oder Minuszeichen links daneben ein- oder ausblenden.

note

Die einzelnen Argumente werden mit einem blauen Punkt dargestellt, wenn Sie korrekt angegeben wurden. Ein roter Punkt weist auf einen falschen Datentyp hin. Haben Sie beispielsweise bei der Funktion SUMME als Argument einen Text eingegeben, wird das Argument rot hervorgehoben, da diese Funktion nur Zahlen als Argumente erlaubt.


Bitte unterst√ľtzen Sie uns!