Funktion InStr

Gibt die Position einer vorhandenen Zeichenkette in einem anderen Zeichenkettenausdruck zur├╝ck.

Die Funktion InStr gibt die Position des Zeichens zur├╝ck, ab dem die gesuchte Zeichenkette in der zu durchsuchenden Zeichenkette enthalten ist. Ist die gesuchte Zeichenkette dort nicht enthalten, wird der Wert 0 zur├╝ckgegeben.

Syntax:


InStr ([Anfang As Integer,] Text1 As String, Text2 As String[, Vergleich])

R├╝ckgabewert:

Integer

Parameter:

Start: A numeric expression that marks the position in a string where the search for the specified substring starts. If you omit this parameter, the search starts at the first character of the string. The minimum allowed value is 1. The maximum allowed value is 2,147,483,648.

Text1: Der zu durchsuchende Zeichenkettenausdruck.

Text2: Der zu suchende Zeichenkettenausdruck.

Vergleich: Optionaler, numerischer Ausdruck, der die Art des Zeichenkettenvergleichs bestimmt. Dem Parameter kann der Wert 0 oder 1 zugewiesen werden. Die Voreinstellung 0 f├╝hrt zu einem bin├Ąren Vergleich, der Wert 1 zu einem Textvergleich ohne Ber├╝cksichtigung der Gro├č- und Kleinschreibung.

Der Parameter Compare darf nicht gesetzt werden, wenn der erste ├ťbergabeparameter weggelassen wurde. Andernfalls kommt es zu einem Laufzeitfehler.

Fehlercodes:

5 Ung├╝ltiger Prozeduraufruf

Beispiel:


Sub ExamplePosition
Dim sInput As String
Dim iPos As Integer
    sInput = "Star Office"
    iPos = Instr(sInput,"v")
    Print iPos
End Sub

Bitte unterst├╝tzen Sie uns!