Funktion TimeSerial

Berechnet aus den als numerische Werte ├╝bergebenen Parametern Stunde, Minute und Sekunde einen seriellen Zeitwert. Diesen Wert k├Ânnen Sie dann verwenden, um den zeitlichen Abstand zwischen zwei Uhrzeiten zu bestimmen.

Syntax:


TimeSerial (Stunde, Minute, Sekunde)

R├╝ckgabewert:

Datum

Parameter:

Stunde: Ein beliebiger Ausdruck vom Typ Integer, der die Stundenkomponente der Zeitangabe darstellt, aus der der serielle Zeitwert bestimmt werden soll. G├╝ltiger Wertebereich: 0-23.

Minute: Ein beliebiger Ausdruck vom Typ Integer, der die Minutenkomponente der Zeitangabe darstellt, aus der der serielle Zeitwert bestimmt werden soll. Im Allgemeinen werden Sie Werte zwischen 0 und 59 verwenden. Sie k├Ânnen jedoch auch Werte au├čerhalb dieses Bereichs verwenden, die sich dann entsprechend auf die Stundenkomponente auswirken.

Sekunde: Ein beliebiger Ausdruck vom Typ Integer, der die Sekundenkomponente der Zeitangabe darstellt, aus der der serielle Zeitwert bestimmt werden soll. Im Allgemeinen werden Sie Werte zwischen 0 und 59 verwenden. Sie k├Ânnen jedoch auch Werte au├čerhalb dieses Bereichs verwenden, die sich dann entsprechend auf die Minutenkomponente auswirken.

Beispiele:

12, -5, 45 entspricht 11, 55, 45

12, 61, 45 entspricht 13, 2, 45

12, 20, -2 entspricht 12, 19, 58

12, 20, 63 entspricht 12, 21, 4

Mit der Funktion TimeSerial k├Ânnen Sie eine beliebige Zeitangabe in einen Einzelwert umrechnen, den Sie dann verwenden k├Ânnen, um Zeitabst├Ąnde zu berechnen.

Die Funktion TimeSerial gibt den Datentyp Variant mit VarType 7 (Date) zur├╝ck. Der Wert wird intern als Zahl mit doppelter Genauigkeit und einem Wert zwischen 0 und 0,9999999999 gespeichert. Im Gegensatz zu den Funktionen DateSerial und DateValue, deren serielle Datenwerte eine Anzahl von Tagen ab einem feststehenden Datum darstellen, k├Ânnen Sie mit den von TimeSerial zur├╝ckgegebenen Werten zwar Berechnungen anstellen, sie jedoch nicht auswerten.

Der Unterschied zur Funktion TimeValue ist, dass Sie dort eine Zeichenkette als Funktionsargument ├╝bergeben, die die Uhrzeit beinhaltet. Hingegen ├╝bergeben Sie der Funktion TimeSerial die einzelnen Parameter (Stunde, Minute, Sekunde) getrennt als numerische Ausdr├╝cke.

Fehlercodes:

5 Ung├╝ltiger Prozeduraufruf

Beispiel:


Sub ExampleTimeSerial
Dim dDate As Double, sDate As String
    dDate = TimeSerial(8,30,15)
    sDate = TimeSerial(8,30,15)
    MsgBox dDate,64,"Zeit als Zahl"
    MsgBox sDate,64,"Formatierte Zeit"
End Sub

Bitte unterst├╝tzen Sie uns!