Anweisung Print

Gibt die angegebenen Zeichenketten oder numerischen Ausdrücke in einen Dialog oder eine Datei aus.

Syntax:

Print syntax


Print [#filenum,] expression1[{;|,} [Spc(number As Integer);] [Tab(pos As Integer);] [expression2[...]]

Parameter:

filenum: Any numeric expression that contains the file number that was set by the Open statement for the respective file.

expression: Any numeric or string expression to be printed. Multiple expressions can be separated by a semicolon. If separated by a comma, the expressions are indented to the next tab stop. The tab stops cannot be adjusted.

number: Number of spaces to be inserted by the Spc function.

pos: Spaces are inserted until the specified position.

Steht hinter dem letzten auszugebenden Ausdruck entweder ein Semikolon oder ein Komma, dann merkt sich LibreOffice Basic zunächst den auszugebenden Text in einem internen Speicher und fährt mit der Ausführung der folgenden Anweisung fort, ohne dass etwas gedruckt wird. Erst wenn ein Print-Befehl erreicht wird, der mit keinem der beiden Zeichen endet, werden alle bis dorthin gemerkten Ausdrücke dargestellt.

Bei der Ausgabe von positiven numerischen Ausdrücken wird ein Leerzeichen quasi als imaginäres Plus-Zeichen vorangestellt. Negative Ausdrücke werden mit vorgestelltem Minuszeichen ausgegeben. Wird bei Fließkommawerten ein bestimmter Bereich überschritten, wird der jeweilige numerische Ausdruck in der Exponentialschreibweise ausgegeben.

Sollte der auszugebende Ausdruck eine bestimmte Länge überschreiten, wird die Darstellung automatisch in die nächste Zeile umgebrochen.

Notizsymbol

Sie können die Funktion Tab mit Semikolon getrennt zwischen Argumente stellen, um die Ausgabeposition bis zu einer bestimmten Stelle zu rücken, oder die Funktion Spc verwenden, um eine entsprechende Anzahl von Leerzeichen einzufügen.


Beispiel:

Bitte unterstützen Sie uns!