Print# Statement

Outputs the specified strings or numeric expressions to the screen or to a sequential file.

tip

Use Put# statement to write data to a binary or a random file. Use Write# statement to write data to a sequential text file with delimiting characters.


Syntax:

Syntax Print


Print [#Dateinummer,] Ausdruck1[{;|,} [Spc(Zahl As Integer);] [Tab(Position As Integer);] [Ausdruck2[...]]

Parameter:

Dateinummer: Jeder numerische Ausdruck, der die Dateinummer enth├Ąlt, die durch die Anweisung Open f├╝r die jeweilige Datei gesetzt wurde.

Ausdruck: Jeder numerische oder String-Ausdruck, der ausgegeben werden soll. Mehrere Ausdr├╝cke k├Ânnen durch ein Semikolon getrennt werden. Durch ein Komma getrennt, werden die Ausdr├╝cke bis zum n├Ąchsten Tabstopp einger├╝ckt. Die Tabstopps k├Ânnen nicht angepasst werden.

Nummer: Anzahl der Leerzeichen, die von der Funktion Spc eingef├╝gt werden sollen.

Position: Leerzeichen werden bis zur angegebenen Position eingef├╝gt.

Steht hinter dem letzten auszugebenden Ausdruck entweder ein Semikolon oder ein Komma, dann merkt sich LibreOffice Basic zun├Ąchst den auszugebenden Text in einem internen Speicher und f├Ąhrt mit der Ausf├╝hrung der folgenden Anweisung fort, ohne dass etwas gedruckt wird. Erst wenn ein Print-Befehl erreicht wird, der mit keinem der beiden Zeichen endet, werden alle bis dorthin gemerkten Ausdr├╝cke dargestellt.

Bei der Ausgabe von positiven numerischen Ausdr├╝cken wird ein Leerzeichen quasi als imagin├Ąres Plus-Zeichen vorangestellt. Negative Ausdr├╝cke werden mit vorgestelltem Minuszeichen ausgegeben. Wird bei Flie├čkommawerten ein bestimmter Bereich ├╝berschritten, wird der jeweilige numerische Ausdruck in der Exponentialschreibweise ausgegeben.

Sollte der auszugebende Ausdruck eine bestimmte L├Ąnge ├╝berschreiten, wird die Darstellung automatisch in die n├Ąchste Zeile umgebrochen.

Notizsymbol

Sie k├Ânnen die Funktion Tab mit Semikolon getrennt zwischen Argumente stellen, um die Ausgabeposition bis zu einer bestimmten Stelle zu r├╝cken, oder die Funktion Spc verwenden, um eine entsprechende Anzahl von Leerzeichen einzuf├╝gen.


Beispiel:

Bitte unterst├╝tzen Sie uns!