Dienst SFDocuments.Document

Die Bibliothek SFDocuments stellt Methoden und Eigenschaften bereit, um die Verwaltung und Bearbeitung von LibreOffice-Dokumenten zu erleichtern.

Der Dienst SFDocuments.Document stellt Methoden zur Verf├╝gung, die f├╝r alle Arten von Dokumenten (Textdokumente, Bl├Ątter, Pr├Ąsentationen, ÔÇŽ) anwendbar sind. Einige Beispiele sind:

warning

Die mit (*) gekennzeichneten Eigenschaften, Methoden oder Argumente sind NICHT auf Basic-Dokumente anwendbar.


Methoden und Eigenschaften, die f├╝r bestimmte LibreOffice-Komponenten spezifisch sind, werden in separaten Diensten wie SFDocuments.SF_Calc und SFDocuments.SF_Base gespeichert.

Obwohl die Basic-Sprache keine Vererbung zwischen Objektklassen anbietet, k├Ânnen letztere Dienste als Unterklassen des Dienstes SFDocuments.Document betrachtet werden. Solche Unterklassen k├Ânnen die unten beschriebenen Eigenschaften und Methoden aufrufen.

Dienstaufruf

Vor der Verwendung des Dienstes Document muss die Bibliothek ScriptForge geladen oder importiert werden:

note

ÔÇó Grundlegende Makros erfordern das Laden der Bibliothek ScriptForge mit der folgenden Anweisung:
GlobalScope.BasicLibraries.loadLibrary("ScriptForge")

ÔÇó Python-Skripte erfordern einen Import aus dem Modul scriptforge:
from scriptforge import CreateScriptService


Nachfolgend finden Sie drei Varianten, wie der Dienst Document aufgerufen werden kann.

In Basic

Verwenden der Methode getDocument des Dienstes ScriptForge.UI:


    Dim ui As Object, oDoc As Object
    Set ui = CreateScriptService("UI")
    Set oDoc = ui.GetDocument("Untitled 1")
  

Alternativ k├Ânnen Sie die Methoden CreateDocument und OpenDocument des Dienstes UI verwenden.


    Set oDocA = ui.CreateDocument("Calc")
    Set oDocB = ui.OpenDocument("C:\Documents\MyFile.odt")
  

Verwenden eines Fensternamens, wenn das Dokument bereits ge├Âffnet ist.


    Dim oDoc As Object
    Set oDoc = CreateScriptService("SFDocuments.Document", "Untitled 1") 'Default = ActiveWindow
  

Verwenden des Dokuments, auf das von ThisComponent verwiesen wird. Dies ist besonders n├╝tzlich, wenn Sie ein Makro innerhalb der Basic-IDE ausf├╝hren.


    Dim oDoc As Object
    Set oDoc = CreateScriptService("Document", ThisComponent)
  

Mit einem Makro, das durch ein Dokumentereignis ausgel├Âst wird.


    Sub RunEvent(ByRef poEvent As Object)
        Dim oDoc As Object
        Set oDoc = CreateScriptService("SFDocuments.DocumentEvent", poEvent)
        ' (...)
    End Sub
  
note

Der Dienst Document ist eng mit den Diensten UI und FileSystem verwandt.


Au├čer wenn das Dokument per Programm mit der Methode "CloseDocument" geschlossen wurde (sie ist dann ├╝berfl├╝ssig), empfiehlt es sich, Ressourcen nach der Verwendung freizugeben:


    Set oDoc = oDoc.Dispose()
  
In Python

    from scriptforge import CreateScriptService
    ui = CreateScriptService("UI")
    doc = ui.GetDocument("Untitled 1")
    # (...)
    doc.Dispose()
  

    docA = ui.CreateDocument("Calc")
    docB = ui.OpenDocument("C:\Documents\MyFile.odt")
  

    doc = CreateScriptService("SFDocuments.Document", "Untitled 1")
  

    bas = CreateScriptService("Basic")
    doc = CreateScriptService("Document", bas.ThisComponent)
  

    def RunEvent(event)
        doc = CreateScriptService("SFDocuments.DocumentEvent", Event)
        # (...)
  
tip

Die Verwendung des Pr├Ąfixes "SFDocuments." beim Aufruf des Dienstes ist optional.


Eigenschaften

Name

Schreibgesch├╝tzt

Typ

Beschreibung

CustomProperties (*)

Nein

Dictionary service

Gibt eine Objektinstanz ScriptForge.Dictionary zur├╝ck. Kann nach der Aktualisierung erneut an die Eigenschaft ├╝bergeben werden, um das Dokument zu aktualisieren.
Einzelne Elemente des W├Ârterbuchs k├Ânnen entweder Zeichenfolgen, Zahlen, (Basic-)Datumsangaben oder Elemente vom Typ com.sun.star.util.Duration sein.

Description (*)

Nein

String

Erm├Âglicht den Zugriff auf die Beschreibungseigenschaft des Dokuments (auch bekannt als "Kommentare").

DocumentProperties (*)

Ja

Dictionary service

Gibt ein Objekt ScriptForge.Dictionary zur├╝ck, das alle Eintr├Ąge enth├Ąlt. Belegstatistiken sind enthalten. Beachten Sie, dass sie f├╝r den Dokumenttyp spezifisch sind. Beispielsweise enth├Ąlt ein Calc-Dokument einen Eintrag "CellCount". Andere Dokumente nicht.

DocumentType

Ja

String

Zeichenfolge mit dem Dokumenttyp ("Base", "Calc", "Writer", ÔÇŽ)

ExportFilters

Ja

String array

Gibt eine Liste mit den auf das aktuelle Dokument anwendbaren Exportfilternamen als nullbasierte Zeichenfolgenmatrix zur├╝ck. Filter, die sowohl f├╝r den Import als auch f├╝r den Export verwendet werden, werden ebenfalls zur├╝ckgegeben.

ImportFilters

Ja

String array

Gibt eine Liste mit den f├╝r das aktuelle Dokument geltenden Importfilternamen als nullbasierte Zeichenfolgenmatrix zur├╝ck. Filter, die sowohl f├╝r den Import als auch f├╝r den Export verwendet werden, werden ebenfalls zur├╝ckgegeben.

IsBase
IsCalc
IsDraw
IsImpress
IsMath
IsWriter

Ja

Boolean

Genau eine dieser Eigenschaften ist f├╝r ein bestimmtes Dokument True.

Keywords (*)

Nein

String

Erm├Âglicht den Zugriff auf die Schl├╝sselwort-Eigenschaft des Dokuments. Dargestellt als durch Kommas getrennte Liste von Schl├╝sselw├Ârtern

Readonly (*)

Ja

Boolean

True, wenn das Dokument tats├Ąchlich im schreibgesch├╝tzten Modus ist

Subject (*)

Nein

String

Erm├Âglicht den Zugriff auf die Themen-Eigenschaft des Dokuments.

Title (*)

Nein

String

Erm├Âglicht den Zugriff auf die Titel-Eigenschaft des Dokuments.

XComponent

Ja

UNO-Objekt

Das UNO-Objekt com.sun.star.lang.XComponent oder com.sun.star.comp.dba .ODatabaseDocument, welches das Dokument darstellt


Beispiel:

In Basic

Das folgende Beispiel druckt alle Eigenschaften eines Dokuments. Beachten Sie, dass das von der Methode UI.OpenDocument zur├╝ckgegebene Objekt oDoc ein Objekt vom Typ SFDocuments.Document ist.


    Dim ui as Variant : Set ui = CreateScriptService("UI")
    Dim oDoc as Object
    Set oDoc = ui.OpenDocument("C:\Documents\MyFile.ods")
    Dim propDict as Object
    Set propDict = oDoc.DocumentProperties
    Dim keys as Variant : propKeys = propDict.Keys
    Dim k as String, strProp as String
    For Each k In propKeys
        strProp = strProp & k & ": " & propDict.Item(k) & CHR$(10)
    Next k
    MsgBox strProp
    oDoc.CloseDocument()
  
In Python

Um auf Dokumenteigenschaften in einem Python-Skript zuzugreifen, muss der Benutzer direkt mit seinen Namen darauf zugreifen, wie unten gezeigt:


    doc = ui.GetDocument(r"C:\Documents\MyFile.ods")
    msg = doc.Title + '\n' + doc.Description + '\n' + doc.Keywords
    bas = CreateScriptService("Basic")
    bas.MsgBox(msg)
    doc.CloseDocument()
  

Liste der Methoden im Dienst "Document"

Activate
CloseDocument
CreateMenu
ExportAsPDF

PrintOut
RemoveMenu
RunCommand
Save

SaveAs
SaveCopyAs
SetPrinter


Activate

Gibt True zur├╝ck, wenn das Dokument aktiviert werden konnte. Ansonsten ├Ąndert sich nichts an der eigentlichen Benutzeroberfl├Ąche. Sie entspricht der Methode Activate des Dienstes UI.

Diese Methode ist n├╝tzlich, wenn man den Fokus auf ein minimiertes oder ausgeblendetes Dokument legen muss.

Syntax:

svc.Activate(): bool

Beispiel:

Das folgende Beispiel geht davon aus, dass die Datei "My_File.ods" bereits ge├Âffnet, aber nicht aktiv ist.

In Basic

    Dim oDoc As Object
    Set oDoc = CreateScriptService("Document", "MyFile.ods")
    oDoc.Activate()
  
In Python

    doc = CreateScriptService("Document", "MyFile.ods")
    doc.Activate()
  
tip

Denken Sie daran, dass Sie den Dienst Document aufrufen k├Ânnen, indem Sie entweder "Document" oder "SFDocuments.Document" an CreateScriptService ├╝bergeben.


CloseDocument

Schlie├čt das Dokument. Wenn das Dokument bereits geschlossen ist, hat diese Methode unabh├Ąngig davon, wie das Dokument geschlossen wurde, keine Auswirkung und gibt False zur├╝ck.

Die Methode gibt auch False zur├╝ck, wenn der Benutzer sich weigert, sie zu schlie├čen.

Gibt True zur├╝ck, wenn das Dokument erfolgreich geschlossen wurde.

Syntax:

svc.CloseDocument(saveask: bool = True): bool

Parameter:

saveask: Wenn True (Standard), wird der Benutzer aufgefordert zu best├Ątigen, ob die ├änderungen auf die Festplatte geschrieben werden sollen. Dieses Argument wird ignoriert, wenn das Dokument nicht ge├Ąndert wurde.

Beispiel:

In Basic

    If oDoc.CloseDocument(True) Then
        ' ...
    End If
  
In Python

    if doc.CloseDocument(True):
        # ...
  

CreateMenu

Erstellt einen neuen Men├╝eintrag in der Men├╝leiste eines bestimmten Dokumentfensters.

Diese Methode gibt eine Instanz des Dienstes SFWidgets.Menu zur├╝ck.

note

Das erstellte Men├╝ ist nur w├Ąhrend der aktuellen LibreOffice-Sitzung verf├╝gbar und wird weder im Dokument noch in den globalen Anwendungseinstellungen gespeichert. Wenn Sie also das Dokumentfenster schlie├čen, verschwindet das Men├╝. Es wird erst wieder angezeigt, wenn das Makro, welches das Men├╝ erstellt, erneut ausgef├╝hrt wird.


Syntax:

svc.CreateMenu(menuheader: str, [before: any], submenuchar: str = ">"): svc

Parameter:

menuheader: Der Name der obersten Ebene des neuen Men├╝s.

before: Der Name (als Zeichenfolge) oder die Position (als Integer, beginnend bei 1) eines bestehenden Men├╝s, vor dem das neue Men├╝ platziert wird. Wenn f├╝r dieses Argument kein Wert definiert ist, wird das Men├╝ an der letzten Position in der Men├╝leiste erstellt.

submenuchar: Das Trennzeichen, das zum Erstellen von Men├╝b├Ąumen verwendet wird, wenn Methoden wie AddItem vom Dienst Menu aufgerufen werden. Der Standardwert ist ">".

Beispiel:

In Basic

    Dim oDoc as Object, oMenu as Object
    Set oDoc = CreateScriptService("Document")
    Set oMenu = oDoc.CreateMenu("Mein Men├╝")
    With oMenu
        ' Elemente zum Men├╝ hinzuf├╝gen
        .AddItem("Item A")
        .AddItem("Item B")
        ' ...
        ' Nach dem Erstellen des Men├╝s kann die Dienstinstanz beendet werden
        .Dispose()
    End With
  
In Python

    doc = CreateScriptService("Document")
    menu = doc.CreateMenu("Mein Men├╝")
    menu.AddItem("Item A")
    menu.AddItem("Item B")
    # ...
    menu.Dispose()
  
tip

Weitere Informationen zum Erstellen/Entfernen von Men├╝s in LibreOffice-Dokumentfenstern finden Sie auf der Hilfeseite SFWidgets.Menu.


ExportAsPDF

Exportiert das Dokument direkt als PDF-Datei an den angegebenen Speicherort. Gibt True zur├╝ck, wenn die PDF-Datei erfolgreich erstellt wurde.

Die Exportoptionen k├Ânnen entweder manuell ├╝ber den Dialog Datei ÔÇô Exportieren als ÔÇô Als PDF exportierenÔÇŽ oder durch Aufruf der Methoden GetPDFExportOptions und SetPDFExportOptions aus dem Dienst Session verwendet werden.

Syntax:

svc.ExportAsPDF(filename: str, overwrite: bool = False, opt pages: str, opt password: str, opt watermark: str): bool

Parameter:

filename: Der vollst├Ąndige Pfad und Dateiname der zu erstellenden PDF-Datei. Er muss der Notation SF_FileSystem.FileNaming folgen.

overwrite: Gibt an, ob die Zieldatei ├╝berschrieben werden kann (Standard = False). Ein Fehler tritt auf, wenn overwrite auf False gesetzt ist und die Zieldatei bereits existiert.

pages: Zeichenfolge, die angibt, welche Seiten exportiert werden. Dieses Argument verwendet die gleiche Schreibweise wie im Dialog Datei ÔÇô Exportieren als ÔÇô Als PDF exportierenÔÇŽ.

password: Legt ein Kennwort zum ├ľffnen der PDF-Datei fest.

watermark: Als Wasserzeichen in der PDF-Datei zu verwendender Text, der auf jeder Seite des resultierenden PDFs gezeichnet wird.

Beispiel:

In Basic

Das folgende Beispiel exportiert das aktuelle Dokument als PDF-Datei, definiert ein Kennwort und ├╝berschreibt die Zieldatei, falls diese bereits vorhanden ist.


    oDoc.ExportAsPDF("C:\User\Documents\myFile.pdf", Password := "1234", Overwrite := True)
  

Das folgende Code-Schnipsel fragt die aktuellen PDF-Exportoptionen ab und verwendet sie zum Erstellen der PDF-Datei.


    Dim exportSettings as Object, oSession as Object
    oSession = CreateScriptService("Session")
    exportSettings = oSession.GetPDFExportOptions()
    ' Setzt die Option zum Exportieren von Kommentaren als PDF-Notizen auf True
    exportSettings.ReplaceItem("ExportNotes", True)
    oSession.SetPDFExportOptions(exportSettings)
    oDoc.ExportAsPDF("C:\User\Documents\myFile.pdf")
  
In Python

    doc.ExportAsPDF(r"C:\User\Documents\myFile.pdf", password = "1234", overwrite = True)
  

    session = CreateScriptService("Session")
    exportSettings = oSession.GetPDFExportOptions()
    exportSettings.ReplaceItem("ExportNotes", True)
    session.SetPDFExportOptions(exportSettings)
    doc.ExportAsPDF(r"C:\User\Documents\myFile.pdf")
  

PrintOut

Diese Methode sendet den Inhalt des Dokuments an den Standarddrucker oder an den durch die Methode SetPrinter definierten Drucker.

Gibt True zur├╝ck, wenn das Dokument erfolgreich gedruckt wurde.

Syntax:

svc.PrintOut(pages: str = "", copies: num = 1): bool

Parameter:

pages: Die Seiten als Zeichenfolge, die gedruckt werden sollen, wie in der Benutzeroberfl├Ąche. Beispiel: "1-4;10;15-18". Standard ist alle Seiten.

copies: Die Anzahl der Kopien. Standard ist 1.

Beispiel:

In Basic

    If oDoc.PrintOut("1-4;10;15-18", Copies := 2) Then
        ' ...
    End If
  
In Python

    if doc.PrintOut(copies=3, pages='45-88'):
        # ...
  

RemoveMenu

Entfernt ein Men├╝ der obersten Ebene aus der Men├╝leiste eines bestimmten Dokumentfensters.

Gibt True zur├╝ck, wenn das angegebene Men├╝ entfernt werden konnte. Wenn das angegebene Men├╝ nicht existiert, gibt die Methode False zur├╝ck.

note

Diese Methode kann verwendet werden, um jeden Men├╝eintrag aus dem Dokumentfenster zu entfernen, einschlie├člich Standardmen├╝s. Keine dieser ├änderungen in der Men├╝leiste wird jedoch im Dokument oder in den Anwendungseinstellungen gespeichert. Um die Men├╝leiste auf die Standardeinstellungen zur├╝ckzusetzen, schlie├čen Sie einfach das Dokumentfenster und ├Âffnen Sie es erneut.


Syntax:

svc.RemoveMenu(menuheader: str): bool

Parameter:

menuheader: Der Name der obersten Ebene des zu entfernenden Men├╝s.

Beispiel:

In Basic

    Dim oDoc as Object
    Set oDoc = CreateScriptService("Document")
    oDoc.RemoveMenu("Mein Men├╝")
  
In Python

    doc = CreateScriptService("Document")
    doc.RemoveMenu("Mein Men├╝")
  
tip

Weitere Informationen zum Erstellen/Entfernen von Men├╝s in LibreOffice-Dokumentfenstern finden Sie auf der Hilfeseite SFWidgets.Menu.


RunCommand

F├╝hrt einen UNO-Befehl im Dokumentfenster aus, das der Dienstinstanz zugeordnet ist. Einige typische Befehle sind: Save, SaveAs, ExportToPDF, Undo, Copy, Paste, ÔÇŽ

Das Dokument selbst muss nicht aktiv sein, um Befehle ausf├╝hren zu k├Ânnen.

Befehle k├Ânnen mit oder ohne Argumente ausgef├╝hrt werden. Argumente werden nicht validiert, bevor der Befehl ausgef├╝hrt wird. Wenn der Befehl oder seine Argumente ung├╝ltig sind, wird nichts passieren.

tip

Eine vollst├Ąndige Liste der UNO-Befehle, die in LibreOffice ausgef├╝hrt werden k├Ânnen, finden Sie auf der Wiki-Seite Development/DispatchCommands.


Syntax:

svc.RunCommand(command: str, [args: any])

Parameter:

command: Gro├č-/Kleinschreibung beachtende Zeichenfolge, die den UNO-Befehlsnamen enth├Ąlt. Die Aufnahme des Pr├Ąfixes ".uno:" in den Befehl ist optional. Der Befehl selbst wird nicht auf Korrektheit ├╝berpr├╝ft. Wenn nach dem Befehlsaufruf nichts passiert, dann ist der Befehl wahrscheinlich falsch.

args: Geben Sie f├╝r jedes Argument, das an den Befehl ├╝bergeben werden soll, ein Paar an, das den Namen und den Wert des Arguments enth├Ąlt.

Beispiel:

In Basic

Das folgende Beispiel f├╝hrt den Befehl SelectData in einer Calc-Datei mit dem Namen "MyFile.ods" aus, was zur Auswahl des Datenbereichs basierend auf der aktuell ausgew├Ąhlten Zelle f├╝hrt. Beachten Sie, dass dieser Befehl keine Argumente erfordert.


    Set oDoc = CreateScriptService("Document", "MyFile.ods")
    oDoc.RunCommand("SelectData")
  

Unten sehen Sie ein Beispiel, das den UNO-Befehl ReplaceAll ausf├╝hrt und Werte f├╝r seine Argumente SearchString und ReplaceString ├╝bergibt. Wenn Sie diesen Befehl ausf├╝hren, werden alle Vorkommen der Zeichenfolge "abc" durch "ABC" in der aktuellen Tabelle ersetzt.


    ' An den Befehl ├╝bergebene Argumente:
    ' SearchString  = "abc"
    ' ReplaceString = "ABC"
    oDoc.RunCommand(".uno:ReplaceAll", "SearchString", "abc", "ReplaceString", "ABC")
  

Beachten Sie, dass das Aufrufen des Befehls ReplaceAll ohne Argumente den Dialog Suchen und ersetzen ├Âffnet.

In Python

    doc = CreateScriptService("Document", "MyFile.ods")
    doc.RunCommand("SelectData")
  

    doc.RunCommand(".uno:ReplaceAll", "SearchString", "abc", "ReplaceString", "ABC")
  

In Python ist es auch m├Âglich, RunCommand mit Schl├╝sselwortargumenten aufzurufen:


    doc.RunCommand(".uno:ReplaceAll", SearchString = "abc", ReplaceString = "ABC")
  
tip

Jede LibreOffice-Komponente verf├╝gt ├╝ber einen eigenen Befehlssatz. Eine einfache M├Âglichkeit, Befehle zu lernen, ist Extras ÔÇô AnpassenÔÇŽ ÔÇô Register: Tastatur aufzurufen. Wenn Sie mit der Maus ├╝ber eine Funktion in der Liste Funktion bewegen, erscheint ein Infotext mit dem entsprechenden UNO-Befehl.


Save

Speichert das Dokument an dem Dateispeicherort, von dem es geladen wurde. Die Methode wird ignoriert, wenn das Dokument nicht ge├Ąndert wurde.

Gibt False zur├╝ck, wenn das Dokument nicht gespeichert werden konnte. Ein Fehler wird ausgel├Âst, wenn die Datei schreibgesch├╝tzt ge├Âffnet ist oder wenn es sich um eine neue Datei handelt, die noch nicht gespeichert wurde.

Das Dokument selbst muss nicht aktiv sein, um diese Methode auszuf├╝hren.

Syntax:

svc.Save(): bool

Beispiel:

In Basic

    If Not oDoc.Save() Then
        ' ...
    End If
  
In Python

    if not doc.Save():
        # ...
  

SaveAs

Speichert das Dokument am angegebenen Dateispeicherort. Der neue Speicherort wird zum neuen Dateinamen, auf den einfache Methodenaufrufe "Save" angewendet werden.

Gibt False zur├╝ck, wenn das Dokument nicht gespeichert werden konnte. Ein Fehler wird ausgel├Âst, wenn das ├ťberschreiben des Ziels abgelehnt wird oder wenn das schreibgesch├╝tzte Attribut des Ziels gesetzt ist.

Das Dokument selbst muss nicht aktiv sein, um diese Methode auszuf├╝hren.

Syntax:

svc.SaveAs(filename: str, overwrite: bool = False, password: str = '', filtername: str = '', filteroptions: str = ''): bool

Parameter:

filename: Eine Zeichenfolge, die den zu verwendenden Dateinamen enth├Ąlt. Sie muss der Notation SF_FileSystem.FileNaming folgen.

overwrite: Wenn True, darf die Zieldatei ├╝berschrieben werden (Standard = False).

password (*): Eine Zeichenfolge ohne Leerzeichen zum Schutz des Dokuments.

filtername (*): Der Name eines Filters, der zum Speichern des Dokuments verwendet werden soll. Wenn dieses Argument ├╝bergeben wird, muss der Filter vorhanden sein.

filteroptions (*): Eine optionale Zeichenfolge mit Optionen, die dem Filter zugeordnet sind.

Beispiel:

In Basic

    oDoc.SaveAs("C:\Documents\NewCopy.odt", overwrite := True)
  
In Python

    doc.SaveAs(r"C:\Documents\NewCopy.odt", overwrite = True)
  

SaveCopyAs

Speichert eine Kopie des Dokuments oder exportiert es an den angegebenen Speicherort. Der tats├Ąchliche Standort bleibt unver├Ąndert.

Gibt False zur├╝ck, wenn das Dokument nicht gespeichert werden konnte. Ein Fehler wird ausgel├Âst, wenn das ├ťberschreiben des Ziels abgelehnt wird oder wenn das Attribut schreibgesch├╝tzt des Ziels gesetzt ist.

Das Dokument selbst muss nicht aktiv sein, um diese Methode auszuf├╝hren.

Syntax:

svc.SaveCopyAs(filename: str, overwrite: bool = False, password: str = '', filtername: str = '', filteroptions: str = ''): bool

Parameter:

filename: Eine Zeichenfolge, die den zu verwendenden Dateinamen enth├Ąlt. Sie muss der Notation SF_FileSystem.FileNaming folgen.

overwrite: Wenn True, darf die Zieldatei ├╝berschrieben werden (Standard = False).

password (*): Eine Zeichenfolge ohne Leerzeichen zum Schutz des Dokuments.

filtername (*): Der Name eines Filters, der zum Speichern des Dokuments verwendet werden soll. Wenn dieses Argument ├╝bergeben wird, muss der Filter vorhanden sein.

filteroptions (*): Eine optionale Zeichenfolge mit Optionen, die dem Filter zugeordnet sind.

Beispiel:

In Basic

    oDoc.SaveCopyAs("C:\Documents\Copy2.odt", Overwrite := True)
  
In Python

    doc.SaveCopyAs(r"C:\Documents\Copy2.odt", overwrite = True)
  

SetPrinter

Definiert die Druckeroptionen f├╝r das Dokument.

Gibt bei Erfolg True zur├╝ck.

Syntax:

svc.SetPrinter(opt printer: str, opt orientation: str, paperformat: str): bool

Parameter:

printer: Der Name der Druckerwarteschlange, auf der gedruckt werden soll. Bei Fehlen wird der Standarddrucker verwendet.

orientation: Entweder PORTRAIT oder LANDSCAPE. Wenn nicht vorhanden, wird in Bezug auf die Druckereinstellungen unver├Ąndert belassen.

paperformat: Gibt das Papierformat als Zeichenfolge an, der entweder A3, A4, A5, LETTER, LEGAL oder TABLOID sein kann. Bleibt bei Abwesenheit unver├Ąndert.

Beispiel:

In Basic

    oDoc.SetPrinter(Orientation := "PORTRAIT")
  
In Python

    doc.SetPrinter(paperformat='TABLOID')
  
warning

Alle ScriptForge Basic-Routinen oder Bezeichner, denen ein Unterstrich "_" vorangestellt ist, sind f├╝r den internen Gebrauch reserviert. Sie sind nicht f├╝r die Verwendung in Basic-Makros oder Python-Skripten vorgesehen.


Bitte unterst├╝tzen Sie uns!