Dienst SFDialogs.DialogControl

Der Dienst DialogControl verwaltet die Steuerelemente, die zu einem Dialog gehören, der mit dem einfachen Dialogeditor definiert wurde. Jede Instanz des aktuellen Dienstes stellt ein einzelnes Steuerelement innerhalb eines Dialogs dar.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Abrufen und Festlegen der Werte, die von den Steuerelementen des Dialogs angezeigt werden. Auf die Formatierung kann ĂĽber die Eigenschaften XControlModel und XControlView zugegriffen werden.

Beachten Sie, dass der Inhalt der eindeutigen Eigenschaft DialogControl.Value je nach Steuerelementtyp variiert.

Ein besonderes Augenmerk wird auf Steuerelemente vom Typ Baumansicht gelegt. Es ist einfach, einen Baum zu fĂĽllen, entweder Zweig fĂĽr Zweig oder mit mehreren Zweigen parallel. Das FĂĽllen eines Baumansicht-Steuerelements kann statisch oder dynamisch erfolgen.

tip

Der Dienst SFDialogs.DialogControl ist eng verwandt mit dem Dienst SFDialogs.Dialog.


Dienstaufruf

Vor der Verwendung des Dienstes DialogControl muss die Bibliothek ScriptForge geladen oder importiert werden:

note

• Grundlegende Makros erfordern das Laden der Bibliothek ScriptForge mit der folgenden Anweisung:
GlobalScope.BasicLibraries.loadLibrary("ScriptForge")

• Python-Skripte erfordern einen Import aus dem Modul scriptforge:
from scriptforge import CreateScriptService


Der Dienst DialogControl wird von einer vorhandenen Dienstinstanz Dialog durch seine Methode Controls() aufgerufen. Der Dialog muss mit dem Dienst SFDialogs.Dialog initiiert werden.


      Dim myDialog As Object, myControl As Object
      Set myDialog = CreateScriptService("SFDialogs.Dialog", "GlobalScope", myLibrary, DialogName)
      Set myControl = myDialog.Controls("myTextBox")
      myControl.Value = "Dialog startete um " & Now()
      myDialog.Execute()
      ' … die aktuellen Werte der Steuerung verarbeiten
      myDialog.Terminate()
   

     from time import localtime, strftime
     dlg = CreateScriptService('SFDialogs.Dialog', 'GlobalScope', lib_name, dlg_name)
     text = dlg.Controls('myTextBox')
     text.Value = "Dialog startete um " + strftime("%a, %d %b %Y %H:%M:%S", localtime())
     dlg.Execute()
     # ... die aktuellen Werte der Steuerung verarbeiten
     dlg.Terminate()
   

Alternativ kann eine Kontrollinstanz über den Dienst SFDialogs.DialogEvent abgerufen werden, sofern der Dialog mit dem Dienst Dialog initiiert wurde. DialogEvent gibt die Klasseninstanz SFDialogs.DialogControl zurück, die das Ereignis ausgelöst hat.


      Sub SomeEvent(ByRef poEvent As Object)
          Dim oControl As Object
          Set oControl = CreateScriptService("SFDialogs.DialogEvent", poEvent)
          ' ...
      End Sub
   

     def some_event(event: uno):
         ctrl = CreateScriptService('SFDialogs.DialogEvent', event)
         # ...
   

Beachten Sie, dass in vorherigen Beispielen das Präfix "SFDialogs." weggelassen werden kann.

Steuerungstypen

Der Dienst DialogControl ist fĂĽr diese Steuerelementtypen verfĂĽgbar:

Eigenschaften

Name

SchreibgeschĂĽtzt

Typ

Anwendbar auf

Beschreibung

Cancel

Nein

Boolean

Button

Legt fest, ob eine Befehlsschaltfläche das Verhalten einer Abbrechen-Schaltfläche hat oder nicht.

Caption

Nein

String

Button, CheckBox, FixedLine, FixedText, GroupBox, RadioButton

Legt den dem Steuerelement zugeordneten Text fest.

ControlType

Ja

String

Alle

Einer der oben aufgefĂĽhrten Typen.

CurrentNode

Nein

UNO
Objekt

TreeControl

Der aktuell oberste Knoten, der im Baumansicht-Stuerelement ausgewählt ist. Siehe XmutableTreeNode in der Dokumentation zur Programmierschnittstelle (API) für detaillierte Informationen.

Default

Nein

Boolean

Button

Legt fest, ob eine Befehlsschaltfläche die Standardschaltfläche (OK) ist.

Enabled

Nein

Boolean

Alle

Legt fest, ob mit dem Cursor auf das Steuerelement zugegriffen werden kann.

Format

Nein

String

DateField, TimeField, FormattedField

(SchreibgeschĂĽtzt)

Legt das Format fest, das zum Anzeigen von Datum und Uhrzeit verwendet wird. Es muss eine dieser Zeichenfolgen sein:

FĂĽr Daten: "Standard (short)", "Standard (short YY)", "Standard (short YYYY)", "Standard (long)", "DD/MM/YY", "MM/DD/YY", "YY/MM/DD", "DD/MM/YYYY", "MM/DD/YYYY" , "YYYY/MM/DD", "YY-MM-DD", "YYYY-MM-DD".

FĂĽr Zeiten: "24h short", "24h long", "12h short", "12h long".

ListCount

Ja

Long

ComboBox, ListBox, TableControl

Legt die Anzahl der Zeilen in einem Listenfeld, Kombinationsfeld oder Tabellen-Steuerelement fest.

ListIndex

Nein

Long

ComboBox, ListBox, TableControl

Legt fest, welches Element in einem Listenfeld, Kombinationsfeld oder eine Tabellen-Steuerelement ausgewählt ist.

Locked

Nein

Boolean

ComboBox, CurrencyField, DateField, FileControl, FormattedField, ListBox, NumericField, PatternField, TextField, TimeField

Legt fest, ob das Steuerelement schreibgeschĂĽtzt ist.

MultiSelect

Nein

Boolean

ListBox

Legt fest, ob ein Benutzer in einem Listenfeld eine Mehrfachauswahl treffen kann.

Name

Ja

String

Alle

Der Name des Steuerelements.

Page

Nein

Integer

Alle

Ein Dialog kann mehrere Seiten haben, die vom Benutzer Schritt für Schritt durchlaufen werden können. Die Eigenschaft "Page" des Objekts "Dialog" definiert, welche Seite des Dialogs aktiv ist.

Die Eigenschaft "Page" eines Steuerelements definiert die Seite des Dialogs, auf der das Steuerelement sichtbar ist.

Parent

Ja

Dialog
Dienst

Alle

Die Objektinstanz der ĂĽbergeordneten Klasse SFDialogs.Dialog.

Picture

Nein

String

Button, ImageControl

Legt den Dateinamen fest, der eine Bitmap oder einen anderen Grafiktyp enthält, der auf dem angegebenen Steuerelement angezeigt werden soll. Der Dateiname muss dem Attribut FileNaming des Dienstes ScriptForge.FileSystem entsprechen.

RootNode

Ja

UNO
Objekt

TreeControl

Ein Objekt, das den niedrigsten Wurzelknoten darstellt (normalerweise gibt es nur einen solchen Wurzelknoten). Siehe XmutableTreeNode in der Dokumentation zur Programmierschnittstelle (API) fĂĽr detaillierte Informationen.

RowSource

Nein

Array of strings

ComboBox, ListBox

Legt die Daten fest, die in einem Kombinationsfeld oder einem Listenfeld enthalten sind.

Text

Ja

String

ComboBox, FileControl, FormattedField, PatternField, TextField

Ermöglicht den Zugriff auf den Text, der vom Steuerelement angezeigt wird.

TipText

Nein

String

Alle

Legt den Text fest, der als Hilfetext angezeigt wird, wenn Sie den Mauszeiger ĂĽber das Steuerelement halten.

TripleState

Nein

Boolean

CheckBox

Legt fest, ob das Markierfeld abgeblendet (grau) angezeigt werden darf oder nicht.

Value

Nein

Variant

Siehe Werteigenschaft

Visible

Nein

Boolean

Alle

legt fest, ob das Steuerelement ausgeblendet oder sichtbar ist.

XControlModel

Ja

UNO
Objekt

Alle

Das UNO-Objekt, welches das Steuerungsmodell darstellt. Siehe XControlModel und UnoControlDialogModel in der Dokumentation zur Programmierschnittstelle (API) fĂĽr detaillierte Informationen.

XControlView

Ja

UNO
Objekt

Alle

Das UNO-Objekt, das die Steuerungsansicht darstellt. Siehe XControl und UnoControlDialog in der Dokumentation zur Programmierschnittstelle (API) fĂĽr detaillierte Informationen.

XTreeDataModel

Ja

UNO
Objekt

TreeControl

Das UNO-Objekt, welches das Baumansicht-Steuerelement-Datenmodell darstellt. Siehe XMutableTreeDataModel in der Dokumentation zur Programmierschnittstelle (API) fĂĽr detaillierte Informationen.


Die Werteigenschaft

Steuerelementtyp

Typ

Beschreibung

Button

Boolean

Nur für Wechselschaltflächen

CheckBox

Boolesche oder ganze Zahl

0, False: nicht angekreuzt
1, True: angekreuzt
2: ausgegraut, weiĂź nicht

ComboBox

String

Der ausgewählte Wert. Die Eigenschaft ListIndex ist eine alternative Option.

CurrencyField

Numerisch

DateField

Date

FileControl

String

Ein Dateiname, der gemäß der Eigenschaft FileNaming des Dienstes ScriptForge.FileSystem formatiert ist

FormattedField

Zeichenfolge oder numerisch

ListBox

Zeichenfolge oder Matrix mit Zeichenfolgen

Die ausgewählte(n) Zeile(n) als Skalar oder als Matrix, abhängig vom Attribut MultiSelect

NumericField

Numerisch

PatternField

String

ProgressBar

Numerisch

Muss innerhalb der vordefinierten Grenzen liegen

RadioButton

Boolean

Jede Schaltfläche hat einen eigenen Namen. Sie sind miteinander verknüpft, wenn ihre Tabulatorpositionen zusammenhängend sind. Wenn ein Optionsfeld auf True gesetzt ist, werden die anderen zugehörigen Felder automatisch auf False gesetzt

ScrollBar

Numerisch

Muss innerhalb der vordefinierten Grenzen liegen

TableControl

Array

Eindimensionale Matrix mit den Daten der aktuell ausgewählten Zeile.

TextField

String

Der Text, der im Feld erscheint

TimeField

Date


Ereigniseigenschaften

Gibt eine URI-Zeichenfolge mit dem Verweis auf das durch das Ereignis ausgelöste Skript zurück. Lesen Sie die Spezifikation unter scripting framework URI specification nach.

Name

SchreibgeschĂĽtzt

Beschreibung wie in der Basic-IDE angegeben

OnActionPerformed

Ja

Aktion ausfĂĽhren

OnAdjustmentValueChanged

Ja

Beim Einstellen

OnFocusGained

Ja

Beim Erhalten des Fokus

OnFocusLost

Ja

Beim Verlust des Fokus

OnItemStateChanged

Ja

Beim Ă„ndern des Artikelstatus

OnKeyPressed

Ja

Beim DrĂĽcken einer Taste

OnKeyReleased

Ja

Beim Losgelassen einer Taste

OnMouseDragged

Ja

Bei Mausbewegung, während die Taste gedrückt ist

OnMouseEntered

Ja

Wenn Maus darĂĽber

OnMouseExited

Ja

Wenn Maus auĂźerhalb

OnMouseMoved

Ja

Wenn Maus bewegt wird

OnMousePressed

Ja

Wenn Maustaste gedrĂĽckt wird

OnMouseReleased

Ja

Wenn Maustaste losgelassen wird

OnNodeExpanded

Nein

(Nicht in Basic-IDE), wenn die Erweiterungsschaltfläche auf einem Knoten in einem Baumansicht-Steuerelement gedrückt wird

OnNodeSelected

Nein

(Nicht in Basic-IDE), wenn ein Knoten in einem Baumansicht-Steuerelement ausgewählt wird

OnTextChanged

Ja

Wenn Text geändert wird


Methoden

Liste der Methoden im Dienst DialogControl

AddSubNode
AddSubTree
CreateRoot

FindNode
SetFocus

SetTableData
WriteLine


AddSubNode

Erstellt einen neuen Knoten des Baumansicht-Steuerelements und gibt ihn als UNO-Objekt zurĂĽck, das einem ĂĽbergeordneten Knoten untergeordnet ist. Siehe XMutableTreeNode in der Dokumentation der Programmierschnittstelle (API) fĂĽr detaillierte Informationen.

Diese Methode kann aufgerufen werden, bevor der Dialog zum Erstellen des Anfangsbaums angezeigt wird. Es kann auch von einem Dialog- oder Steuerungsereignis aufgerufen werden – unter Verwendung des Ereignisses OnNodeExpanded – um den Baum dynamisch zu vervollständigen.

Syntax:

svc.AddSubNode(parentnode: uno, displayvalue: str, opt datavalue: any): uno

Parameter:

parentnode: Ein Knoten-UNO-Objekt vom Typ com.sun.star.awt.tree.XMutableTreeNode.

displayvalue: Der Text, der im Baumansicht-Steuerelement erscheint.

datavalue: Jeder Wert, der dem neuen Knoten zugeordnet ist. datavalue kann eine Zeichenfolge, eine Zahl oder ein Datum sein. Lassen Sie das Argument weg, wenn es nicht zutrifft.

Beispiel:

LibreOffice Basic- und Python-Beispiele ĂĽbernehmen den Dialog myDialog des aktuellen Dokuments aus der Bibliothek Standard.

In Basic

      Dim oDlg As Object, myTree As Object, myNode As Object, theRoot As Object
      Set oDlg = CreateScriptService("Dialog",,, "myDialog")
      Set myTree = oDlg.Controls("myTreeControl")
      Set theRoot = myTree.CreateRoot("Tree top")
      Set myNode = myTree.AddSubNode(theRoot, "A branch ...")
   
In Python

     dlg = CreateScriptService('SFDialogs.Dialog', None, None, 'myDialog')
     tree = dlg.Controls('myTreeControl')
     root = tree.CreateRoot('Tree top')
     node = tree.AddSubNode(root, 'A branch ...')
   

AddSubTree

Gibt True zurück, wenn ein Teilbaum, der einem übergeordneten Knoten untergeordnet ist, erfolgreich in ein Baumansicht-Steuerelement eingefügt werden konnte. Wenn der übergeordnete Knoten vor dem Aufrufen dieser Methode bereits untergeordnete Knoten hatte, werden die untergeordneten Knoten gelöscht.

Diese Methode kann aufgerufen werden, bevor der Dialog zum Erstellen des Anfangsbaums angezeigt wird. Es kann auch von einem Dialog- oder Steuerungsereignis aufgerufen werden – unter Verwendung des Ereignisses OnNodeExpanded – um den Baum dynamisch zu vervollständigen.

Syntax:

svc.AddSubTree(parentnode: uno, flattree: any, opt withdatavalue: bool): bool

Parameter:

parentnode: Ein Knoten-UNO-Objekt vom Typ com.sun.star.awt.tree.XMutableTreeNode.

flattree: eine zweidimensionale Matrix, sortiert nach den Spalten, welche die Anzeigewerte enthalten. Eine solche Matrix kann von der Methode GetRows ausgegeben werden, die auf den Dienst SFDatabases.Database angewendet wird. Wenn ein Matrix-Element, das den anzuzeigenden Text enthält, Empty oder Null ist, wird kein neuer Unterknoten erstellt und der Rest der Zeile wird übersprungen.


      Flacher Baum >>>> Resultierender Teilbaum
      A1	B1	C1             |__   A1	
      A1	B1	C2                   |__   B1
      A1	B2	C3                         |__  C1
      A2	B3	C4                         |__  C2
      A2	B3	C5                   |__   B2
      A3	B4	C6                         |__  C3
                             |__   A2
                                   |__   B3
                                         |__  C4
                                         |__  C5
                             |__   A3
                                   |__   B4
                                         |__  C6
   

withdatavalue: Wenn der Standardwert False verwendet wird, enthält jede Spalte von flattree den Text, der im Baumansicht-Steuerelement angezeigt werden soll. Bei True stehen die anzuzeigenden Texte (displayvalue) in den Spalten 0, 2, 4, … während die Datenwerte (datavalue) sich in den Spalten 1, 3, 5, … befinden.

Beispiel:

In Basic

      Dim myTree As Object, theRoot As Object, oDb As Object, vData As Variant
      Set myTree = myDialog.Controls("myTreeControl")
      Set theRoot = myTree.CreateRoot("By product category")
      Set oDb = CreateScriptService("SFDatabases.Database", "/home/.../mydatabase.odb")
      vData = oDb.GetRows("SELECT [Category].[Name], [Category].[ID], [Product].[Name], [Product].[ID] " _
          & "FROM [Category], [Product] WHERE [Product].[CategoryID] = [Category].[ID] " _
          & "ORDER BY [Category].[Name], [Product].[Name]")
      myTree.AddSubTree(theRoot, vData, WithDataValue := True)
   
In Python

     SQL_STMT = "SELECT [Category].[Name], [Category].[ID], [Product].[Name], [Product].[ID] \
         FROM [Category], [Product] WHERE [Product].[CategoryID] = [Category].[ID] \
         ORDER BY [Category].[Name], [Product].[Name]"
     tree = dlg.Controls('myTreeControl')
     root = tree.CreateRoot('By Product category')
     db = CreateScriptService('SFDatabases.Database', '/home/.../mydatabase.odb')
     sub_tree = db.GetRows(SQL_STMT)
     tree.AddSubTree(root, sub_tree, withdatavalue=True)
   

CreateRoot

Gibt einen neuen Wurzelknoten des Baumansicht-Steuerelements als Knoten-UNO-Objekt des Typs com.sun.star.awt.tree.XMutableTreeNode zurĂĽck. Die neue Baumwurzel wird unterhalb bereits vorhandener Wurzelknoten eingefĂĽgt. Siehe XMutableTreeNode in der Dokumentation der Programmierschnittstelle (API) fĂĽr detaillierte Informationen.

Diese Methode kann aufgerufen werden, bevor der Dialog zum Erstellen des Anfangsbaums angezeigt wird. Sie kann auch von einem Dialog oder einem Steuerereignis aufgerufen werden, um den Baum dynamisch zu vervollständigen.

Syntax:

svc.CreateRoot(displayvalue: str, opt datavalue: any): uno

Parameter:

displayvalue: Der Text, der im Baumansicht-Steuerelement erscheint.

datavalue: Jeder Wert, der dem neuen Knoten zugeordnet ist. datavalue kann eine Zeichenfolge, eine Zahl oder ein Datum sein. Lassen Sie das Argument weg, wenn es nicht zutrifft.

Beispiel:

In Basic

      Dim myTree As Object, myNode As Object
      Set myTree = myDialog.Controls("myTreeControl")
      Set myNode = myTree.CreateRoot("Tree starts here ...")
   
In Python

     tree = dlg.Controls('myTreeControl')
     node = tree.CreateRoot('Tree starts here ...')
   

FindNode

Durchläuft den Baum und findet rekursiv ausgehend von der Wurzel einen Knoten, der einige Kriterien erfüllt. Entweder – eine Übereinstimmung ist genug – der Anzeigewert muss dem Muster displayvalue entsprechen oder der Datenwert ist gleich datavalue. Bei den Vergleichen kann die Groß-/Kleinschreibung beachtet werden oder nicht. Das erste übereinstimmende Vorkommen wird als Knoten-UNO-Objekt des Typs com.sun.star.awt.tree.XMutableTreeNode zurückgegeben. Siehe XMutableTreeNode in der Dokumentation der Programmierschnittstelle (API) für detaillierte Informationen.

Wenn er nicht gefunden wird, gibt die Methode Nothing zurĂĽck, um es mit der eingebauten Funktion IsNull() zu testen.

Diese Methode kann aufgerufen werden, bevor der Dialog zum Erstellen des Anfangsbaums angezeigt wird. Es kann auch von einem Dialog oder einem Steuerereignis aufgerufen werden.

Syntax:

svc.FindNode(displayvalue: str = '', opt datavalue: any, casesensitive = False): uno

Parameter:

Ein Argument aus displayvalue oder datavalue muss angegeben werden. Wenn beide vorhanden sind, reicht eine Übereinstimmung aus, um den Knoten auszuwählen.

displayvalue: Das zu vergleichende Muster. Siehe die Methode SF_String.IsLike() für die Liste der möglichen Wildcards. Wenn sie gleich der Zeichenfolge der Länge Null ist (Standard), wird nach diesem Anzeigewert nicht gesucht.

datavalue: Jeder Wert, der dem neuen Knoten zugeordnet ist. datavalue kann eine Zeichenfolge, eine Zahl oder ein Datum sein. Lassen Sie das Argument weg, wenn es nicht zutrifft.

casesensitive: Standardwert ist False

Beispiel:

In Basic

      Dim myTree As Object, myNode As Object
      Set myTree = myDialog.Controls("myTreeControl")
      Set myNode = myTree.FindNode("*Sophie*", CaseSensitive := True)
   
In Python

     tree = dlg.Controls('myTreeControl')
     node = FindNode('*Sophie*', casesensitive=True)
     if node is None:
         # ...
   

SetFocus

Setzt den Fokus auf das Steuerelement. Gibt True zurĂĽck, wenn die Fokussierung erfolgreich war.

Diese Methode wird häufig von einem Dialog- oder Steuerelement-Ereignis aufgerufen.

Syntax:

svc.SetFocus(): bool

Beispiel:

In Basic

      Dim oControl As Object
      Set oDlg = CreateScriptService("SFDialogs.Dialog",,, "myDialog")
      Set oControl = oDlg.Controls("thisControl")
      oControl.SetFocus()
    
In Python

      dlg = CreateScriptService('Dialog', None, None, 'myDialog')
      ctrl = dlg.Controls('thisControl')
      ctrl.SetFocus()
    

SetTableData

Füllt ein Tablen-Steuerelement mit den angegebenen Daten. Alle bereits vorhandenen Daten werden gelöscht, bevor die neuen als Argument übergebenen Daten eingefügt werden.

Wenn das Tabellen-Steuerelement zum Dialog hinzugefügt wird, ist es möglich, die Basic IDE zu verwenden, um festzulegen, ob Spalten- und Zeilenüberschriften in der Tabelle angezeigt werden. Wenn das Tabellen-Steuerelement Spalten- und/oder Zeilenüberschriften hat, wird die erste Spalte und/oder Zeile in der bereitgestellten Datenmatrix als Beschriftung für die Tabellenüberschriften verwendet.

Diese Methode gibt True zurĂĽck, wenn sie erfolgreich war.

Syntax:

svc.SetTableData(dataarray: any[0..*, 0..*], widths: int[0..*], alignments: str): bool

Parameter:

dataarray: Daten, welche in die Tabelle eingegeben werden sollen, dargestellt als eine Matrix von Matrizen in Basic oder ein Tupel von Tupeln in Python. Die Daten mĂĽssen Spalten- und ZeilenĂĽberschriften enthalten, wenn sie vom Tabellen-Steuerelement angezeigt werden sollen.

widths: Matrix, welche die relativen Breiten jeder Spalte enthält. Mit anderen Worten, widths = Array(1, 2) bedeutet, dass die zweite Spalte doppelt so breit ist wie die erste. Wenn die Anzahl der Werte in der Matrix kleiner ist als die Anzahl der Spalten in der Tabelle, wird der letzte Wert in der Matrix verwendet, um die Breite der verbleibenden Spalten zu definieren.

alignments: Definiert die Ausrichtung in jeder Spalte als Zeichenfolge, in der jedes Zeichen "L" (links), "C" (Mitte), "R" (rechts) oder " " (Leerzeichen, Standard, also links für Zeichenfolgen und rechts für numerische Werte). Wenn die Länge der Zeichenfolge kürzer ist als die Anzahl der Spalten in der Tabelle, wird das letzte Zeichen der Zeichenfolge verwendet, um die Ausrichtung der verbleibenden Spalten zu definieren.

Beispiel:

In Basic

Das folgende Beispiel geht davon aus, dass der Dialog myDialog ein Tabellen-Steuerelement namens Grid1 hat, dessen Eigenschaften "Zeilenkopf anzeigen" und "Spaltenkopf anzeigen" auf " Ja" gesetzt sind.


     Dim myDialog As Object, oTable As Object, tableData As Variant
     myDialog = CreateScriptService("Dialog", "GlobalScope", "Standard", "myDialog")
     oTable = myDialog.Controls("Grid1")
     tableData = Array("Column A", "Column B", "Column C")
     tableData = SF_Array.AppendRow(tableData, Array("Row 1", 1, 2))
     tableData = SF_Array.AppendRow(tableData, Array("Row 2", 3, 4))
     tableData = SF_Array.AppendRow(tableData, Array("Row 3", 5, 6))
     vAlignments = "LCC"
     vWidths = Array(2, 1, 1)
     oTable.SetTableData(tableData, vWidths, vAlignments)
     myDialog.Execute()
   

Die Eigenschaft Value gibt die ausgewählte Zeile in der Tabelle zurück. Wenn keine Zeile ausgewählt ist, wird ein leeres Matrixobjekt zurückgegeben. Der folgende Codeschnipsel zeigt, wie getestet wird, ob eine Zeile in der Tabelle ausgewählt ist.


     rowValues = oTable.Value
     If UBound(rowValues) < 0 Then
         MsgBox "Keine Zeile ausgewählt."
     Else
         MsgBox "Zeile " & oTable.ListIndex & " ist ausgewählt."
     End If
   
In Python

     dlg = CreateScriptService("Dialog", "GlobalScope", "Standard", "myDialog")
     table_control = dlg.Controls("Grid1")
     table_data = (("Column A", "Column B", "Column C"),
                   ("Row 1", 1, 2),
                   ("Row 2", 3, 4),
                   ("Row 3", 5, 6))
     alignments = "LCC"
     widths = (100, 50, 50)
     table_control.SetTableData(table_data, widths, alignments)
     dlg.Execute()
   

     bas = CreateScriptService("Basic")
     row_values = table_control.Value
     if len(row_values) == 0:
         bas.MsgBox("No row selected.")
     else:
         bas.MsgBox(f"Row {table_control.ListIndex} is selected.")
   

WriteLine

FĂĽgt am Ende eines mehrzeiligen Textfelds eine neue Zeile hinzu. Gegebenenfalls wird ein Zeilenumbruch eingefĂĽgt. Die Methode gibt bei Erfolg True zurĂĽck.

Ein Fehler wird ausgelöst, wenn das eigentliche Steuerelement nicht vom Typ TextField oder nicht mehrzeilig ist.

Syntax:

svc.WriteLine(opt line: str): bool

Parameter:

Zeile: Die einzufĂĽgende Zeichenfolge. Standard ist eine leere Zeile.

Beispiel:

In Basic

      Dim oDlg As Object, oControl As Object
      Set oDlg = CreateScriptService("SFDialogs.Dialog",,, "myDialog")
      Set oControl = oDlg.Controls("thisControl")
      oControl.WriteLine("a new line")
   
In Python

     dlg = CreateScriptService('SFDialogs.Dialog', None, None, 'myDialog')
     ctrl = dlg.Controls('thisControl')
     ctr.WriteLine("a new line")
   
warning

Alle ScriptForge Basic-Routinen oder Bezeichner, denen ein Unterstrich "_" vorangestellt ist, sind fĂĽr den internen Gebrauch reserviert. Sie sind nicht fĂĽr die Verwendung in Basic-Makros oder Python-Skripten vorgesehen.


Bitte unterstĂĽtzen Sie uns!