Objekte kombinieren und Formen konstruieren

Kombinierte Zeichnungsobjekte verhalten sich abgesehen von der Tatsache, dass sie nicht einzeln bearbeitet werden können, wie gruppierte Objekte.

Notizsymbol

Nur 2D-Objekte sind kombinierbar.


So kombinieren Sie 2D-Objekte:

  1. Wählen Sie mindestens zwei 2D-Objekte aus.

  2. Wählen Sie Ändern - Kombinieren.

Eine Kombination fasst die Teilobjekte zu einem einzigen neuen geometrischen Objekt mit neuen Eigenschaften zusammen. Die Kombination kann später wieder aufgehoben werden, die einzelnen Attribute der Teilobjekte gehen aber verloren.

Eine besondere Eigenschaft einer Kombination erkennen Sie, wenn sich die einzelnen Objekte überlappen. In diesem Fall wird die Schnittmenge überall dort als "Löcher" ausgestanzt, wo sich eine gerade Anzahl von Objekten überlappt. Dies ist ein logisches Exclusiv-ODER (XOR).

Abbildung zum Kombinieren der Objekte

In der Abbildung sehen Sie die losen Objekte auf der linken und die kombinierten Objekte auf der rechten Seite.

Formen bilden

Sie können Formen bilden, indem Sie die Befehle Formen Verschmelzen, Subtrahieren und Schneiden auf zwei oder mehrere Zeichnungsobjekte anwenden.

Notizsymbol

Die Formbefehle sind nur auf 2D-Objekte anwendbar.


Konstruierte Formen nehmen die Eigenschaften des untersten Objekts in der Stapelreihenfolge an.

So konstruieren Sie eine Form:

  1. Wählen Sie mindestens zwei 2D-Objekte aus.

  2. Wählen Sie Ändern - Formen und einen der folgenden Befehle:

Formbefehle

In den folgenden Abbildungen sehen Sie links die Ausgangsflächen und rechts daneben das Ergebnis des Befehls.

Formen - Verschmelzen

Abbildung zum Verschmelzen der Formen

Die ausgewählten Polygone werden verschmolzen, so dass Sie ein Objekt erhalten, dessen Fläche die Summe aller Teilobjekte ist (logisches ODER).

Formen - Subtrahieren

Abbildung zum Subtrahieren der Formen

Alle weiteren ausgewählten Polygone werden vom zuunterst liegenden Polygon abgezogen.

Formen - Schneiden

Abbildung zum Schneiden der Formen

Die ausgewählten Polygone werden zu einem einzigen Polygon zusammengefasst, das der Schnittmenge des zuunterst liegenden Polygons mit mindestens einem der weiteren Polygone entspricht.

Die Flächen außerhalb der Überlappung werden entfernt.